TweakPC


Nvidia GeForce GTX 950 im Test (13/15)

Die GeForce GTX 950 und MOBA Games

Moba-Gabes (Multiplayer Online Battle Arena), dass ist das Thema was sich Nvidia als Zugpferd für die GTX 950 vorgenommen hat. Moba-Games wie LOL, DOTA2 oder HOTS sind derzeit außerordentlich populär und ziehen wahre Spielermassen an. Über 30 Millionen Spieler sind Monatlich in den Moba-Games aktiv, und auch große Tourniere werden derzeit genau von diesen Spielen dominiert.

Da macht es natürlich durchaus Sinn für diese Spieler ein Produkt zu Optimieren oder mit speziellen Zusatzfeatures auszustatten, die das Spielen für Moba-Gamer angenehmer oder im Idealfall besser machen.

Die GeForce GTX 950 ist von ihrer Leistung her gerade zu optimal für Moba-Games. Diese sind Grafisch nämlich nicht besonders anspruchsvoll und laufen sogar auf den IGPs der AMD APUs relativ gut. Natürlich nicht mit  vollen Details und natürlich nicht komplett ohne Lags oder Ruckler.

Genau das ist es aber was Moba-Gamer eigentlich wollen. Die Spiele sollen am besten in 1080p oder besserer Auflösung absolut flüssig ohne Lags oder Verzögerungen laufen, denn jede Verzögerung eines Klicks oder in der Grafikkausgabe, kann bei solchen Spielen den unterschied zwischen Gewinnen und Verlieren ausmachen.

NVIDIA hat die GeForce GTX 950 dementsprechend auch so ausgelegt, das gerade solche Games besonders gut auf der Karte laufen sollen. Im Vergleich zu älteren Einsteiger Karten, wie der GeForce GTX 650, die unter Moba-Gamern weit verbreitet ist, reduziert die GTX 950 die typische ?Response Time? also die Zeit, die zwischen einem Mausklick und der Sichtbarkeit auf dem Bildschirm vergeht erheblich.

Das liegt nicht nur daran, dass die GTX 950 schneller als eine GTX650 ist, sondern auch daran, das NVIDIA die Render Pipeline optimiert hat. Auf alten Karten wie der GTX 650 erfolgt das Rendern eines Frames in 4 Schritten. Der Frame wird im Game erstellt und an DirectX gesendet wo er zwei schritten verarbeitet wird um dann final in der GPU gerendert und ausgegeben zu werden.


Bei der GeForce GTX 950 halbiert sich im vergleich dazu die Response Time weil zum einen die Grafikkarte schneller rendert, aber auch weil man die Anzahl der pre-rendered Frames auf einen reduziert hat.

 Dazu gibt es nun auch eine extra Einstellung in GeForce Experience, die genau diese Optimierungen für Moba-Games automatisch durchführen kann. Mehr dazu auf der nächsten Seite bei GeForce Experience.

GeForce GTX 950 Moba Benchmarks 1080p

Wie schnell ist nun so eine GeForce GTX 950 in den Moba Games. Reicht die Karte aus um die Game in vollen Details mit ansprechender Geschwindigkeit zu Testen. Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht und der  GTX 950 kurz mit den drei bekanntesten Moba Games League of Legends (LOL), Dota 2 und Blizzards Heroes of the Storm (HOTS) auf den Zahn gefühlt.

Um es kurz zu Machen die drei Moba Titel laufen auf der GTX 950 in 1080p mit maximalen Details wie geschmiert. Bei LOL ist das keine Überraschung, denn dieses Spiel läuft selbst auf langsameren Laptops recht gut. Auf gut 100 bis 130 FPS bringt es hier eine GTX 950 in FullHD. Das Spiel ist gar so anspruchslos, das die Lüfter der beiden Karten gerne immer mal wieder in den passiv Modus wechseln und abschalten.

Etwas überraschender ist dann schon die Performance in DOTA zwei, wo es die GTX 950 auch oft auf 80-100 FPS bringt und damit selbst 120 HZ Monitore mit G-Sync recht gut befeuern kann. Auch hier ist also alles im grünen Breich.

Mit HOTS kommt die GTX 950 auch mehr als gut zurecht. Auch hier sieht man auf der normalen Map gut 130 FPS in FullHD. Allerdings sollte man das nicht als Maßstab nehmen, denn wenn auf dem Bildschirm richtig Aktion ist, dann geht es auch schon mal auf 70 FPS runter. Dennoch läuft HOTS damit auf der GTX 950 extrem flüssig.

GeForce GTX 950 Moba Benchmarks 4K/UHD

Natürlich sind wir damit noch nicht zufrieden und haben uns dann auch noch einmal daran gewagt zu testen ob die GTX 950 die drei Moba Games auch in 4K/UHD Auflösung schafft.

Diese Frage muss man mit einem Jein Beantworten, denn während das doch recht anspruchlose LOL auf der GTX 950 in 4K mit über 100 FPS durchscheißt und Butterweich und flüssig läuft mit einer Frametime von etwa 8 ms, liegen wir bei DOTA 2 nur noch bei etwa 40 FPS und sehen das die Frametimes schon mal auf Werte hoch schießen die über 20 ms liegen. Am anspruchsvollsten in 4K ist das neuste Game der Drei. HOTS kann auch schon mal auf die 30 FPS gedrückt werden und beginnt dann sogar schon spürbar zu ruckeln.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved