TweakPC


Sapphire Radeon HD3870 Atomic mit VaporX Kühler im Test

/Testberichte/Grafikkarten

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |   

Sapphire Radeon HD3870 ATOMIC

Nachdem wir uns zuletzt mehr mit NVIDIAs GeForce Grafikkarten befasst haben, die neue ATI Modelle etwas auf sich warten ließen und zum Launch auch nicht gerade mit den besten Treibern glänzten, wird es Zeit den Radeon Modellen im neuen Jahr wieder etwas mehr auf den Leib zu rücken. Mit dem 8.1er Treiber hat ATI zudem die meisten Treiberprobleme ausgemerzt, so dass die neuen Karten auch in Sachen Benchmarks nun ein respektables und repräsentatives Ergebnis erzielen sollten und so beweisen können was in ihnen steckt.

Wenn wir schon im neuen Jahr starten, dann wollen wir uns dazu auch direkt ein besonderes Stück herauspicken, denn um die Jahreswende erreicht uns eine neue Karte von Sapphire über die schon reichlich spekuliert wurde. Die Sapphire Radeon HD3870 ATOMIC soll nicht nur in Sachen Leistung Maßstäbe setzen, sondern kommt gleich noch mit einer nagelneuen Kühlung daher, der sogenannten Vapor-X Kühlung, die auf der Vapor-Chamber-Technologie basiert. Dazu glänzt die Karte auch noch mit einem Lieferumfang, der alle anderen Karten in den Schatten stellen soll.

Man darf also definitiv auf diese neue Karte, die in limitierter Edition Ende Januar erscheinen wird, gespannt sein. Um die "Besonderheit" der Karte zu unterstreichen, hat Sapphire gleich richtig zugeschlagen und liefert sie in einem edlen Aluminium Koffer aus, der den Eindruck vermittelt, als hätte man gerade wichtige Unterlagen der Atomenergiebehörde überreicht bekommen und nicht etwa nur eine Grafikkarte. Eigentlich fehlen nur noch die Handschellen, um die Karte sicher am Handgelegt gegen Diebstahl zu sichern und die Show wäre perfekt.

Neben der ATOMIC bietet Sapphire die Radeon HD3870 natürlich auch in der normalen Dual-Slot und einer weiteren Single-Slot Lösung an. Die ATOMIC stellt - da auch noch übertaktet  - das Top Modell der Radeon 3870 Serie bei Sapphire dar.   

 



ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved