TweakPC


Test: Sapphire Radeon X1950 Pro DUAL - Zwei Radeon X1950 Pro in einem

/Testberichte/Grafikkarten

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |   

Sapphire Radeon X1950 PRO DUAL - das Dual Radeon Schlachtschiff

Die erste High End Dual Karte mit Radeon X1950 Pro GPU

Nachdem sich der R600 von ATI doch deutlich länger verzögert als geplant, bringt Sapphire nun noch ein neues Radeon X1950 Produkt auf den Markt. Bereits auf der CeBIT 07 war die Karte zu sehen und hat es nun zum "offiziellen" Sapphire Produkt geschafft. Wobei so manch einer eigentlich schon nicht mehr damit gerechnet hatte, diese Karte wirklich einmal im Laden zu Gesicht zu bekommen. Wir hatten die Gelegenheit, als eine der ersten Webseiten in Deutschland die neue Sapphire Radeon X1950 PRO DUAL unter die Lupe zu nehmen.

Es gab ja bereits zuvor Dual-Karten auf Basis von ATI GPUs, allerdings haben diese es oft nicht wirklich zu Massenprodukten geschafft und basierten auf Mittelklasse GPUs, was sie eigentlich von vorne herein für Gamer eher uninteressant gemacht hat. Die Leistung dieser Modelle konnte in der Regel trotz zwei GPUs weder den Erwartungen noch dem Preis der Karten gerecht werden. Man darf also gespannt sein wie sich dieses Modell hier machen wird.

Die neue Sapphire Karte basiert auf einer High End GPU und ist somit die erste ihrer Art auf ATI/AMD Seite. Auf NVIDIA Seite war die GeForce 7950 GX2 das letzte High End Dual-Modell, das aber mittlerweile auch ausgedient hat. Bei der NVIDIA Karte handelte es sicher allerdings um eine Huckepack-Lösung mit zwei Platinen, die im SLI Modus mit Brücken verbunden waren.

Auf der Sapphire X1950 PRO DUAL arbeiten zwei X1950 Pro GPUs (R570) im Crossfire Verbund - wie unschwer am Namen zu erkennen - und das auf nur einer Platine, die entsprechend groß ist. Doch damit nicht genug, denn es sind auch gleich die 512MB Versionen dieser Karten, sprich die Dual-Karte beherbergt satte 1GB Speicher. Mehr Details zur X1950 Pro gibt es in unserem Sapphire X1950 Pro Review.

Man sieht, hier wird mit technischen Daten und roher Performance-Gewalt nicht gekleckert sondern geklotzt. Die große Frage, die sich stellt ist,  ob dieses Grafikkarten Schlachtschiff mit seinen nicht mehr so ganz aktuellen GPUs gegen die aktuellen Top Karten von NVIDIA bestehen kann.

In jedem Fall ist die Karte ein wirkliches Designerstück und der Vergleich zu einem "Schlachtschiff" kommt einem schon aufgrund der Größe sofort in den Sinn. Schauen wir uns also an, ob die Leistung hier auch an die Größe anknüpfen kann.



ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved