TweakPC


XFX AMD Radeon R7 370, R9 380, R9 390 und R9 390X im Test (5/11)

Lautstärke und Temperaturen der XFX Radeon R9 390

Ein Blick auf die XFX Radeon R9 390 zeigt uns das etwa gleiche Bild, das wir schon bei der R7 370 gesehen haben. Der Lüfter dreht ohne Last noch viel zu schnell bei etwa 2000 UPM, was auch hier zu einem Pegel von 34 dBA führt. Wir hoffen das in der Finalen BIOS Version hier geringere Drehzahlen angelegt werden.

Idle (Windows Desktop)

1920 UPM - 29 Grad - 34,67 dBA / 1,91 Sone / NR 31


(graue Linie = Grundgeräuschpegel des Raums)

Volllast Furmark

2705 UPM - 33 Grad - 44,28 dBA / 4,36 Sone / NR42

Volllast Crysis 3

2570 UPM  - 57Grad - 42,55 dBA / 3,8 Sone / NR40

Volllast Crysis 3 - 2000 UPM

Auch die Laustärke der GTX 980 Ti hängt aufgrund des Radiallühlers extrem stark an der Drehzahl des Lüfters. Im Gegensatz zu den Karten mit zwei oder drei Axial-Lüftern ist hier nämlich eine starke stärkere Steigerung der Drehzahl notwendig, um die Kühlleistung zu erhöhen. Deshalb messen wir bei Radialkühlern immer noch einmal bei 3000 UPM und bei voller maximal Drehzahl vermessen des Lüfters um die maximal mögliche Laustärke zu ermitteln.

Bei 3000 UPM kann man die Laustärke noch als erträglich bezeichnen. Bei voller Drehzahl, immerhin auch 4800 UPM, wird die Karte logischerweise zu einem Turbo-Fön, hält die GPU aber dann auch auf 62 Grad.

2000 UPM  - 71 Grad - 35,67 dBA / 2,1 Sone / NR32



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved