TweakPC


Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! Extreme SLI im Test (2/7)

Die GeForce GTX 980 Ti AMP! Extreme Karte im Detail

Die Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP Extreme ist wahrlich eine Karte, die schon durch ihre Erscheinung einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Dieses wirklich massive Stück Hardware ist ganze 33 cm Lang und bringt es dabei auf eine stolzes Gewicht von etwa 1.5 Kg. Die Karte ist damit wohl nicht nur die am höchsten getaktete GeForce GTX 980 Ti. Sie wird auch aufgrund des massiven Kühlers eine der schwersten Karten ihrer Klasse sein.


Auf der Vorderseite sitzt der gigantischen Kühler, der mit seinen sehr speziellen drei 90 mm Lüftern einen unverkennbaren Look kreiert. Die Karte ist dabei alles andere als ein Plasikbomber. Die Umrandung besteht aus einem solidem Metall-Korpus mit angerauter Oberfläche im Stein-granit-Look und die Verbindungselemente sind zwar aus Kunststoff, dafür aber mit einem wirklich schicken Carbon-Look versehen, der die Optik der Karte erheblich aufwertet. Von der Verarbeitungsqualität und Optik kann der Kühler es mit dem schicken Referenzdesign von Nvidia aufnehmen.


Die Rückseite wurde bei diesem Modell ebenfalls aufgehübscht und mit einem vollständigen sehr stabilen Backplate versehen, das mit dem Audfruck "Push the limit" beschriftet ist.

Dazu findet sich auf der Rückseite auch noch ein spezieller "Power-Boost-Chip", der die Stromversorgung der GPU verbessern soll und auf der Platine direkt gegenüber der GPU angebracht ist. Ähnliche Systeme kennt man bereits von älteren Karten von Zotac aber auch von den MSI Lightning Grafikkarten.

Die drei Lüfter arbeiten im semi-passiven Modus, sie stehen also bei niedrigen Temperaturen still. Dass die Temperaturen bei einem dermaßen großen Kühlkörper nicht so schnell in die Höhe schießen, dürfte sich von selbst verstehen. Eine Umschaltung zwischen semi-passiv und aktiv-modus besitzt die Zotac Karte leider nicht. hierbei kann man sich aber mitSoftwarelösungen behelfen. Und das sogar sehr gut, denn die Lüfter lassen eine recht niedrige Drehzahl von 750 RPM zu.

Der Kühler der Zotac Karte besteht aus zwei wirklich großen Lammelenkühlern, die über dicke Kupferheatpipes verbunden sind. Das besondere am Kühler ist nicht nur seine große vom reinen Volumen her gesehen, sondern auch von der Höher der Kühlrippen. Viele Karten die breiter als zwei Slot sind nutzen dennoch nicht den gesamten Raum für die Kühlfinnen. Bei der Zotac Karte ist das anders. Hier wird wirklich der gesamte zur Verfügung stehende Raum zwischen Lüfter und Platine für den Kühler genutzt. Dazu kommt, dass die Lüfter der Karte noch eher flach ausfallen. So ergibt sich eine insgesamt hohe Masse und Oberfläche, was natürlich der Kühlleistung zugute kommt.

Bei der Stromversorgung der finden wir - wie sollte es bei einem solch heftig übertakteten Modell auch anders sein - gleich zwei PCIe-8-Pol-Stecker. Die Stecker sind auf der Platine verdreht montiert und lassen sich daher sehr gut an und abstecken ohne dass man mit der Abdeckung der Karte in Konflikt gerät.

Die üblichen zwei SLI Anschlüsse sind natürlich bei diesem Modell auch mit an Board. Damit lassen sich theoretisch bis zu 4 Karten zusammenschließen. Da die Karte aber mehr als 2 Slot breit ist ist der Einsatz von mehr als 3 Karten auf den meisten Mainboards nicht möglich.

Bei den Anschlüssen bietet die Zotac Karte die GeForce GTX 980 Ti Standardkost, das bedeutet wir finden hier einen DVI-Anschluss, dazu dreimal einen Display-Port- und einmal einen HDMI-Anschluss.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved