TweakPC


Leadtek Winfast 6600GT THD AGP

/Testberichte/Grafikkarten

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |   

Leadtek Winfast A6600GT THD AGP

Der Mittelklassekönig in der AGP Version

War zunächst gar nicht klar, dass der für PCIe Express verfügbare 6600GT Chip auch als AGP Version auf den Markt kommen wird, so hat sich NVIDIA wohl vielleicht auch durch die positive Resonanz auf die PCIe Version dazu entschlossen auch noch auf AGP zu setzen.

NVIDIAs NV43, der auf der GeForce 6600GT sein Werk verrichtet, ist bekanntlich der erste NVIDIA Chip, der über ein natives PCIe Interface verfügt. Um diesen also AGP tauglich zu machen, wird von NVIDIA ein Bridge Chip verwendet, auch HSI (High Speed Interconnect) genannt. 

Die ersten AGP Versionen der GeForce 6600 GT kommen jetzt in den Handel und als erster Vertreter dieser Gattung erreichte uns ein Modell aus dem Hause Leadtek und zwar die Leadtek Winfast A6600GT THD.

Leadtek bietet ebenfalls eine PCIe Version der GeForce 6600GT an, diese Karte hat die Bezeichnung Leadtek Winfast PX6600GT THD. Die Kartons beider Karten sehen sich übrigens zum Verwechseln ähnlich.

Schauen wir uns also an, ob die AGP Version die positiven Eindrücke, die die PCIe Version des GeForce 6600GT hinterlassen hat, ebenfalls abliefern kann.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved