TweakPC


Leadtek Winfast A400TDH

/Testberichte/Grafikkarten

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |

Die erste GeForce 6800 auf dem deutschen Markt

Leadtek als Stürmer in der neuen 6800 Serie

Lange und vollmundig von NVIDIA angekündigt, dringt nun endlich die GeForce 6800 Serie zum Händler und damit auch zum Endkunden vor.

Benchmarks des neuen NVIDIA Flagschiffs 6800 Ultra so wie der kleineren GeForce 6800 GT findet man im Netz schon zu Hauf, nur kaufen kann man sie noch nicht. Doch was ist eigentlich mit der GeForce 6800 ?

Als eine der oder vielleicht sogar die erste lieferbare 6800 Karte auf dem deutschen Markt konnten wir die Leadtek Winfast A400TDH ausfindig machen. Freundlicherweise hat uns OC-Wear eine dieser ersten für den Mark bestimmten Karten für einen Test zur Verfügung gestellt.

Sicherlich ist es der guten "Connection" zwischen Nvidia und Leadtek zu verdanken, dass man als erster am Markt in Erscheinung tritt. Allenfalls AOpen scheint noch zum gleichen Zeitpunkt seine Karten an die Reseller auszuliefern. Da sich die Karten auf Basis gleicher Chips immer weniger in ihrer Leistung unterscheiden, ist es natürlich ein nicht zu unterschätzender Marktvorteil, als erster seine Produkte verfügbar zu haben. Interessant ist dabei die Frage, ob es auch ein ausgereiftes Produkt ist oder ob hier mit der heißen Nadel gestrickt wurde um einfach nur Erster zu sein.

Bei der Karte handelt es sich um eine GeForce 6800 in Standard Version. Also keine Ultra und keine GT. Die GeForce 6800 Ultra Karten sind wie gesagt bisher - wenn überhaupt - im Handel nur als "Einzelstücke" zu finden, auch wenn sie schon in etlichen Preislisten auftauchen.

Nächste Seite: Die Karte

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved