TweakPC


Test: Sapphire TOXIC X1900 XTX mit Wasserkühlung (ehemals Blizzard)

/Testberichte/Grafikkarten

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |   

Sapphire TOXIC X1900 XTX  -  High Performance eiskalt serviert

Sapphire lässt Schneesturm auf die Radeon fahren

Nachdem wir uns bereits die Radeon X1900 XTX im Referenzdesign angesehen haben und dort zwar von der 3D Leistung sehr angetan, vom Lüfter und seiner Lautstärke aber um so mehr enttäuscht waren, bot sich die CeBIT an, Ausschau nach verbesserten Versionen der X1900 XTX zu halten.

Bereits am ersten Tag der Messe war sicherlich ein Modell der X1900 XTX in aller Munde und zog passend zum Namen wie ein Schneesturm durch die Hardwareszene des Internet. Der Name der Karte - Zuerst Sapphire Blizzard X1900 XTX, aber jetzt TOXIC X1900 XTX, denn die Karte wurde kurzerhand vor der Markteinführung von Sapphire umbenannt.  Daher ist unser Modell noch mit der Blizzard Aufschrift versehen.

Nun gibt es natürlich nach jeder Neuerscheinung einer 3D Karte immer wieder neue Kühlerdesigns, teilweise besser, teilweise auch schon einmal schlechter als das Referenzdesign. Von daher mag manch einer nun denken, ein neuer Kühler, das sei ja nichts Besonderes. Die meisten Hersteller, die andere Kühler auf ihren Karten verbauen, setzen auf bekannte Lösungen, zum Beispiel aus dem Hause Zalman oder Artctic Cooling. Dies mag wirklich nichts Besonderes mehr sein. Bei der Sapphire TOXIC liegt die Sache aber anders.

Die Sapphire TOXIC X1900 XTX verwendet eine All-In-One Wasserkühlung, die direkt montiert mit der Grafikkarte ausgeliefert wird und sofort einsatzbereit ist. Unsere Stammleser werden wissen, dass es so etwas schon einmal von Powercolor in Form der X800 GT EVO in limitierter Form gegeben hat. Diese Karte benutzte die mittlerweile auch separat kaufbare Thermaltake Tidewater als Kühlung.

Aber zu dieser Lösung gibt es bei der TOXIC zwei wesentliche Unterschiede. Erstens, die Sapphire TOXIC X1900XTX ist die erste High End Grafikkarte, die mit einer derartigen Kühlung ausgeliefert wird. Und zweitens, die gesamte Lösung, also Grafikkarte plus Wasserkühlung benötigt nun nur noch zwei anstatt bisher drei Slots.  

Tatsächlich ist die Wasserkühlung von Sapphire ein komplett neues Design und wird zunächst exklusiv nur von Sapphire mit der TOXIC X1900 XTX vertrieben. Wir hatten das Glück, direkt zur CeBIT eines der ersten Modelle dieser Grafikkarte zu ergattern. Diese Karte ist wirklich etwas außergewöhnliches und daher natürlich in jedem Fall einen Test wert, zu dem wir uns auch etwas mehr Zeit genommen haben, um ausführlich die Stabilität der Karte zu testen.

Schauen wir uns also an, ob die Karte den Namen Blizzard (Schneesturm) zurecht getragen hat.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved