TweakPC


CM Storm Sirus - echtes 5.1 Surround Gaming Headset im Test (2/6)

Das Sirus 5.1 Headset

Das CM Storm Sirus ist ein recht wuchtiges Headset in schwarz-grauer Färbung, das 400 Gramm auf die Waage bringt. Die beiden Seiten des Headset werden durch ein leuchtendes CM-Storm Logo verziert. Als Material verwendet CM Strom beim Sirus hauptsächlich Kunststoff, der sich durch einem Mix von glatter Oberfläche und Softtouch aber recht wertig anfühlt.

Für die Beweglichkeit besitzt das Sirus die beiden üblichen Gelenke an den Ohrmuscheln. Das Headset kann beidseitig etwa 4cm in 10 Stufen ausgefahren werden und ist so auch für sehr große Köpfe problemlos tauglich. Das Kopfband oben ist verschraubt und relativ steif. Die Beweglichkeit kommt aus den unteren Bereichen.

Die Ohrmuschel fallen sehr groß aus und sind etwa 8 cm breit, 10 cm hoch und ohne Polster 3 cm tief. Ebenso groß fallen die Polster aus, die auch große Ohren gut umschließen und nicht aufliegen. Die zwei Polster (Mikrofaster und Kunstleder) sind sehr weich und auch gut verarbeitet. Das Mikrofaser Polster besteht an der Innenseite zu einem kleinen Teil aus Kunstleder, welches aber nicht mit der Haut in Kontakt kommt. So wird eine etwas bessere Abschirmung erreicht und dennoch eine gute Belüftung.

Da das Headset in sich recht Steif ist, kann es nicht für den Transport irgendwie "kleiner" gemacht werden, es benötigt immer den vollen Raum wie oben abgebildet. Allerdings kann das Mikrofon wie heute bei guten Headsets üblich nach oben geklappt werden. Der Mikrofonarm selbst ist sehr flexibel und kann weit zum Mund hin gebogen werden. Ein Winkel bis zu 90 Grad  ist hier kein Problem und der Arm verbleibt auch in dieser Position.

Das Kabel des Sirus macht ebenfalls einen hochwertigen Eindruck und ist komplett ummantelt und dennoch flexibel.

 



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved