TweakPC


Corsair HS1 Gaming-Headset im Test (3/5)

Software

Das HS1 ist als USB-Headset natürlich Plug and Play fähig, es kann also einfach eingesteckt und benutzt werden. Wie mit jedem anderen USB-Headset und jeder Soundkarte erhält man das beste Ergebnis aber nur, wenn man die dazugehörige Software installiert und benutzt. Keinesfalls sollte man das Headset einfach nur einstecken und im Standard Modus betreiben. Dadurch verschenkt man einiges an Potential des HS1.

Die Software des HS1 bietet jede Menge Einstellungsmöglichkeit, um den Klang des Headsets auf den eigenen Geschmack anzupassen. Das fängt mit dem Setup und der Lautstärke der einzelnen Kanäle an. Außerdem lässt sich das komplette Setup mit wenigen Klicks zwischen Surround oder Stereo umschalten, zum Beispiel für Musik, die selten eine Mehrkanalquelle darstellt und daher auf Stereo oft besser klingt.

6

Ein weiterer wichtiger Punkt in der Software des HS1 ist der Equalizer, das Headset kommt von Haus aus sehr ausgewogen daher, im Gegensatz zu anderen Headsets, die dazu neigen sehr basslastig zu sein. Hier fühlt man sich an das SP2500 Boxenset erinnert, bei dem auch schon ein sehr ausgewogener Klang anvisiert ist.

Auch beim HS1 lassen sich dadurch mithilfe des Equalizer viele Charakteristika einstellen ohne dass die Grundeinstellung der Kopfhörer in die Quere kommen. Natürlich gibt es hier aber auch Presets für bestimmte Musikarten wie Jazz oder Rock.

Darüberhinaus lassen sich noch diverse Spielerei-Effekte einstellen, wie etwa die Akustik einer Konzerthalle. Diese Einstellungen kann man wie bei Soundkarten üblich in die Kategorie nette Spielereien einordnen. Einen wirklichen großen Nutzen bieten sie eigentlich nicht.

8

Wie es sich für USB-Headsets mittlerweile offenbar gehört, gibt es auch fürs Mikrofon Spezialeffekte. So gibt es Verzerrer, die die eigene Stimme verändern, etwa zum anderen Geschlecht. Auf der etwas nützlicheren Seite gibt es einen Karaoke-Effekt, der einigermaßen gut die Stimme aus einem Musikstück entfernt. Zwar ist das nicht annähernd gut, wie ein echter Karaoke-Titel, aber ausreichend ist es allemal.

8

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved