TweakPC


ARLT Mr. Whisper Ultra SSD III im Test (7/9)

Gaming-Test Teil 2

Nachdem das System vom ARLT in Sleeping Dogs und Hitman: Absolution unsere Erwartungen absolut erfüllt hat, widmen wir und nun zwei Titeln, die es in sich haben. Far Cry 3 und Alan Wake sind die Härtetests für den Mr. Whisper Ultra SSD III.

Far Cry 3

Die offene Spielewelt zeichnet auch den neuesten Abkömmling der Far Cry-Serie aus. Im Dschungeldickicht gilt es, Freunde aus den Fängen brutaler Piraten zu befreien. Als Spieler erlernt man das Jagen wilder Tiere, die Herstellung nützlicher Items und auch etwas von der Geschichte der Insel und ihrer Ureinwohner.

Durch alle diese vielen Elemente wohnt Far Cry 3 eine schier unheimliche Dynamik inne, die sich natürlich auch in den Anforderungen an CPU und GPU, bzw. beim Mr. Whisper Ultra SSD III an die APU, niederschlägt. In Full HD ist das Spiel schlicht und ergreifend unspielbar. Dafür läuft es mit 1280x728 Pixeln zuverlässig flüssig und das ein oder andere entscheidende Detail - wie etwa das Wasser - konnten wir bei den Grafikdetails sogar über das Minimum setzen. Die leichte Audioverzögerung im Testvideo bescherte uns leider Youtube.

Im Ergebnis ist Far Cry 3 dadurch mit einem Mix aus Minimum/Medium Settings spielbar. Das visuelle Erlebnis stufen wir als befriedigend ein. Zwar ist einerseits der Unterschied zu einem Hochleistungs-PC sehr deutlich, andererseits übertrifft der reale Spielbarkeits-Check dann doch deutlich, was wir eigentlich erwartet hatten. Kurz: Nicht prickelnd, aber besser als befürchtet.

Alan Wake

Ähnlich was den Lesitungsbedarf angeht verhält es sich mit Alan Wake. Das Spiel schafft eine ganz eigene Atmosphäre, die in erster Linie durch Lichtquellen in dunklen Umgebungen, Schattierungen, Nebel und Physik-Effekte. Diese Optik auf den Bildschirm zu zaubern erfordert hohe Rechenpower. Mit dem Testsystem mussten wir für Alan Wake die größten Kompromisse eingehen: Mehr als HD-Ready und überwiegend niedrige Details erwiesen sich schnell als unspielbar, wenn es im Spiel richtig zur Sache geht.

Hier tut sich die "integrierte" Grafiklösung des Mr. Whisper Ultra SSD III mit Abstand am schwersten, es zeigt sich aber auch: Die Radeon HD 7660D vermag selbst Games mit vergleichsweise aufwendiger Basisgrafik zu bewältigen, bei der gewisse Effekte wie Nebel, Physikpartikel oder Lichtüberlagerungen samt Schatten selbst im niedrigsten Detailgrad immer noch üppig vorhanden sind.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved