TweakPC


Corsair LL RGB Series Lüfter im Test - Effektgewitter mit RGB (3/5)

Software - Corsair Link

Als Software kommt für die LL120 RGB die bekannte Corsair Link Software zum Einsatz, mit der sich auch alle anderen Corsair Komponenten wie Wasserkühlungen, Netzteile, oder Speicher steuern lassen, die mit Corsair Link kompatibel sind. Die Software wird einfach von der Corsair Webseite heruntergeladen und ist schnell installiert.

Bevor man überhaupt loslegen kann hat die Software den über USB angeschlossenen Controller schon erkannt und führte in unserem Fall erst einmal vollautomatisch ein Firmware Update durch. Der Controller war nämlich offenbar noch gar nicht mit der Software für die LL120 Lüfter vorbereitet.

Das Update geht so einfach und problemlos, dass man davon fast gar nichts mitbekommt und nur immer OK klickt.

Hat man das Update durchgeführt, steht unter dem Punkt Lightning Node Pro in der Corsair Link Software auch schon alles parat und man kann die RGB-Beleuchtung konfigurieren.

Dazu fügt man einfach mit dem + Symbol die verschiedenen RGB-Komponenten hinzu, in unserem Fall eben drei Lüfter der LL Serie und schon kann es losgehen.

Jeder einzelne Lüfter kann nun angeklickt und konfiguriert werden. Dazu erscheint unten eine ganze Liste von Effekten die man auswählen kann. Zu jedem Effekt können die Farben und Geschwindigkeit eingestellt werden. Zudem steht oft die Auswahl mit oder gegen den Urzeigersinn zur Verfügung. Es gibt die verschiedensten Effekte, von einfachen Regenbogen, normalen Farbwechseln, bis hin zu sehr komplexen Effekten, die die Lüfter sogar in einer Gruppe ansteuern und der Reihe Nach aufleuchten lassen.

Insgesamt kann man sich unter 14 Effekten die passenden auswählen. Channel Effekte sind dabei die Effekte, die sich über mehrere Lüfter erstrecken.

Will man einen konfigurierten Effekt auf einen anderen Lüfter übertragen, so gibt es dazu eine spezielle "Copy-Funktion" mit der man schnell die Einstellungen eines Lüfters auf alle anderen oder einzelne kopieren kann.

Wie man sieht ist die Konfiguration auch recht schnell erledigt und es kann schon nach kurzer Zeit mit der RGB-Spielerei begonnen werden.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved