TweakPC


ASRock X370 Taichi mit X370-Chipsatz für Ryzen-CPUs im Test (6/7)

SATA Performance

Unser Test der SATA-Performance mit einer SSD zeigt das bekannte Bild für die SATA III 6 Gb/s Ports. Die Ports, welche über den Chipsatz realisiert werden arbeiten mit der vollen Geschwindigkeit und liefern eine gute Performance. Die SATA-Ports, die von dem ASMedia-ASM1061-Chip angebunden sind, fallen bei der Performance hingegen etwas ab und sollten nur verwendet werden, wenn alle anderen Slots bereits belegt sind.

SATA 6 Gb/s X370 Anschlüsse

ASMedia ASM1061 SATA 6 Gb/s Anschlüsse

M.2 Performance

Der erste zur Verfügung stehende M.2-Port wird mit vier PCI-Express-3.0-Lanes und kann die volle Leistung der von 32 Gbit/s zur Verfügung stellen. Der zweite M.2-Port wird mit vier Lanes des PCI-Express-2.0-Standards angebunden und kommt somit auf eine Bandbreite von maximal 20 GBit/s. Durch die Verwendung einer sehr schnellen M.2-SSD kann der Performance-Unterschied sichtbar gemacht werden. Bei langsameren SSDs wird der Unterschied allerdings nicht zu Tage treten.

M.2 32Gbit/s Performance

M.2 20Gbit/s Performance

USB Performance

Bei den Tests der USB-3.0-Performance zeigt sich, dass der integrierte USB-3.0-Standard (oder auch USB 3.1 Gen1) des X370-Chipsatzes von AMD eine sehr gute Performance ausweist. Alle USB-3.0-Ports des Mainboards werden direkt über den Chipsatz zur Verfügung gestellt.

USB 3.0 Rear

USB 3.0 Front

USB 3.1



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved