TweakPC


ASRock X99 OC Formula Overclocking Mainboard für Sockel 2011-3 im Test (6/7)

SATA Performance

Unser Test der SATA Performance mit einer schnellen externen SSD zeigt wie bei allen Intel Mainboard mit X99- oder Z97-Chipsatz das typische Bild für die SATA III 6 Gb/s Ports. Die SATA-Performance der Intel-Chipsätze ist sehr gut und meist deutlich höher als bei Lösungen, die mit einem Zusatzchip realisiert werden. Das ASRock X99 OC Formula kann über den Chipsatz alle SATA-6-Gbps-Ports direkt bereitstellen, so dass auf einen Zusatzchip verzichtet werden kann.

Intel SATA 6 Gb/s Anschlüsse

M.2 Performance

Auch wenn derzeit noch keine SSDs verfügbar sind die den M.2 Slot oder gar den UltraM.2-Slot ausreizen erlauben wir uns einen kurzen Test des Slots. Die Plextor P6e SSD mit 256 GB liefert an dem M.2-Port die zu erwartenden Durchsatzraten, die messbar höher ausfallen als bei den SATA-6Gbps-Anschlüssen. Die Werte werden hier aber von der SSD begrenzt und nicht etwa von den M.2 Slots.

M.2 Port

M.2 Ultra Port

USB Performance

Die Performance der USB-3.0-Anschlüsse bei dem X99-Chipsatz liegt auf dem gleichen Niveau wie bei Z97-Mainboards. Je nach verwendetem Controller der angeschlossenen SSD für den Test variiert auch der erzielte Datendurchsatz. Da auch der X99-Chipsatz alle USB-3.0 und USB-2.0-Ports zur Verfügung stellt, muss ASRock keine zusätzlichen Controller auf dem Mainboard verbauen. Auch die über den ASMedia ASM1074 Hub angeschlossenen Ports zeigen keine Auffälligkeiten.

USB 3.0 Port ATX-Blende

USB 3.0 Port Frontpanel

USB 3.0 Port Onboard-Direkt-Anschluss

USB 2.0 Port ATX-Blende



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved