TweakPC


ASRock Z68 Pro3-M Mainboard Test - Micro ATX mit Intel Z68 Chipset

  

ASRock Z68 Pro3 M

Mit dem Z68 Chipsatz ist Intel für die Sandy Bridge CPUs ein echtes Allroundtalent gelungen. Er bietet nicht nur Support für die neuen Sockel 1155 CPU mit allen Features wie Overclocking, SSD Caching und so weiter, sondern auch noch die Möglichkeit die integrierte Grafik der CPUs zu nutzen. Der Z68 stellt damit eine Kombination aus P67+H67 und einigen extra Features dar.

Das Gute an dieser Kombination ist, dass der Chipsatz quasi für jeden Einsatzbereich taugt, vom kleinen Einsteger-PC bis hin zum "High-End-Boliden Mainboard" für Hardcore Gamer. Nach dem wir vor kurzem ein Extrem des Z68 nämlich das Gigabyte Z68 UD7 getestet haben, geht es nun in die genau andere Richtung. Klein aber Oho, so zeigt sich unser nächster Z68-Testkandidat.

Das ASRock Z68 Pro3-M ist ein Micro-ATX Mainboard mit Z68 Chipsatz und all den Features, die sich auch auf den großen Z68 Mainboards befinden. Mit natürlich weniger PCIe Steckplätzen als ein ATX Boards richtet sich diese Board eher an User, die einen leistungsstarken Mini oder Media PC aufbauen wollen. Aber natürlich kann dieses Board auch mit einer leistungsstarken Grafikkarte bestückt werden.

 

Im Folgenden werden wir uns anschauen, wie sich dieses „klein geschrumpfte“ Z68 Mainboard behaupten kann und für welchen Einsatz es optimal geeignet ist.

Unser Testsystem für diesen Test besteht wie üblich aus folgender Konfiguration:

  • Intel Core i7 2600K CPU
  • G.Skill ECO 1600, Rippjaws X 2133 DDR3
  • GeForce GTX 460 und GeForce GTX 580
  • Corsair AX 750
  • Samsung F3 1 TB HDD
Inhaltsverzeichnis:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved