TweakPC


Gigabyte G1.Sniper Z87 Mainboard im Test (4/7)

Overclocking

Das Gigabyte G1.Sniper Z87 bietet als Gamer-Mainboard einige Overclocking-Features, ist allerdings nicht explizit für die Jagd nach Benchmark-Rekorden ausgelegt. Die 8-Phasen-Spannungsversorgung ist ausreichend dimensioniert um gute Overclocking-Ergebnisse zu erzielen und dabei einen stabilen Betrieb zu gewährleisten. Für dauerhaftes extremes übertakten empfiehlt sich sicherlich eher eins der stärker ausgestatteten Gigabyte Mainboards.

Wie bei allen Mainboards mit Z87-Chipsatz und Sockel LGA 1150 von Intel, erfolgt das Übertakten der CPU wahlweise über den BCLK oder über den Multiplikator, wenn es sich um eine CPU mit K-Zusatz und freiem Multiplikator handelt. Über die einzelnen BCLK-Straps von 1.0, 1.25, 1.67 und 2.5 lässt sich der Basis-Takt auf bis zu 250 MHz erhöhen. Bei unserem Overclocking-Versuchen beschränken wir uns allerdings auf die Übertaktung der CPU mittels Multiplikator, die gerade für Gamer das Mittel der Wahl ist.

Das Gigabyte G1.Sniper Z87 bietet auch für unerfahrene Anwender voreingestellte OC-Profile für alle CPUs mit einem freien Multiplikator. Um die Komponenten bei Luftkühlung nicht übermäßig zu strapazieren, peilen wird bei unserem Overclocking-Test einen Takt von 4,5 GHz an. In den meisten Fällen limitiert allerdings nicht das verwendete Mainboard, sondern der verwendete Prozessor. Wer ein Mainboard sucht, welches explizit auf das Overclocking ausgelegt sollte einen Blick auf das Gigabyte Z87X-OC werfen.

Beim Overclocking erreichten wir 4,5 GHz bei rund 1,3 Volt VCore mit dem G1.Sniper Z87 ohne weitere Probleme. Da unser verwendetes Sample des Core i7-4770K limitiert, wurden auch keine höheren Werte erwartet. Durch leichte Schwankungen des BCLKs liegt der ausgelesen Wert bei 4,48 GHz.

 

http://valid.canardpc.com/srwbfj

Die in unserem Test verwendeten G.Skill TridentX DD3-2933 Speicher erreichten bei der Übertaktung auf 4,5 GHz einen stabilen Wert von effektiv 2.926 MHz. Die Taktrate erreicht man ohne Probleme durch das Laden des XMP Profils.

BIOS / UEFI

Das UEFI des G1.Sniper Z87 ist wie das PCB des Mainboard in den Farben Schwarz und Grün gehalten. Die Funktionen und das Design sind dabei in etwa mit dem des Gigabyte G1.Sniper 5 identisch. Es können sehr einfach Shortcuts für einzelne Profile erstellt, Ansichten individualisiert und verändert werden. Der Nutzer kann dabei wählen, ob die Einstellungen bequem via Dropdown-Menü und Maussteuerung erfolgen oder wie bei älteren BIOS-Versionen mittels Tastatureingabe.

Darüber hinaus bietet das G1.Sniper Z87 noch den "Classic Mode" welcher dem BIOS älterer Gigabyte-Mainboard nachempfunden ist. Die Umstellung zwischen den beiden Bios-Versionen erfolgt durch die Eingabe der F2-Taste. Mittels der F6-Tast kann ziwschen einem High-Res-UEFI und der Standard-Variante gewählt werden. Die High-Res-Variante des neuen UEFIs zeigt mehrere Monitoring-Elemente neben den Einstellungsoptionen an, dahei handelt es sich allerdings nur um eine optische Aufwertung, alle angezeigten Werte können auch über Untermenüs aufgerufen werden.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved