TweakPC


Gigabyte X99 Gaming G1 Wifi im Test

Gigabyte X99 Gaming G1 - Hardware vom Feinsten

Das neue GA-X99-Gaming G1 WIFI von Gigabyte richtet sich gleichermaßen an anspruchsvolle Gamer wie auch Enthusiasten. Mit diesem Mainboard führt Gigabyte die beliebte Gaming-Serie, die wir schon vom Sockel LGA-1150-Mainboards in Form des G1. Sniper Z97 kennen, auf Intels Highend-Plattform weiter. Im Gegensatz zum Z97 Sniper, das preislich sehr attraktiv ist, wird beim X99 natürlich alles in die Waagschale geworfen, was derzeit auf einem Mainboard untergebracht werden kann.

Ausgestattet mit dem LGA 2011-3 Sockel für die aktuellen Haswell-E-Prozessoren  und dem dazugehörigen Highend-Chipsatz bietet das GA-X99-Gaming G1 WIFI nicht nur alle Neuerungen, die mit dem neuen Enthusiasten-Sockel eingeführt wurden, sondern auch eine ganze Reihe von besonderen Extras, welche die Gaming/Sniper Serie von Gigabyte besonders für Gamer interessant machen. Mit an Board ist wie bei allen X99-Mainboards der neue DDR4-Standard für den Arbeitsspeicher sowie die schnellere Anbindung von Komponenten mittels des PCI-Express-3-0-Standards und deutlich mehr PCIe-Lanes als bei den Z97 Mainboards.

Gigabyte weist bei diesem Board ausdrücklich darauf hin, dass es den original zertifizierten Intel Sockel 2011-3 nutzt und keine für Overclocking modifizierte Version, die sich eventuell negativ auf die Garantiebestimmungen des sehr teuren Haswell-E Prozessors auswirken kann. (Siehe auch unsere News dazu)

Um auch für den extremen Einsatz gewappnet zu sein, setzt das Board auf eine PCIe Konfiguration für vier Grafikkarten und greift auf den etwas größeren E-ATX-Formfaktor für das Mainboard zurück, sodass mit dem Board auch Quad-SLI/Crossire Kombinationen möglich sind.

Auch beim Sound wird geklotzt und nicht gekleckert. Mit dem OnBoard-Sound von Creative präsentierte Gigabyte schon bei einigen Z97-Mainboards, wie dem G1.Sniper Z97, die derzeit beste Soundlösung, die sich direkt auf einem Mainboard befindet. Es ist also nicht verwunderlich, dass auch das Top-Gaming-Mainboards für Sockel LGA 2011-3 mit diesem Sound-System ausgerüstet werde und zudem auch wieder einen Burr Brown Audio-OP-Amp besitzt.

Darüber hinaus bietet das GA-X99-Gaming G1 WIFI den bereits für Gaming-Mainboards üblichen Killer-E2200-Netzwerkchip von Qualcomm. Die im Lieferumfang ebenfalls enthaltene WiFi-Karte für den M.2-Port unterstützt den neusten WLAN-AC-Standard mit bis zu 867 Mbit/s sowie Bluetooth 4.0.

Das Design der neuen X99-Mainboards der Gaming-Serie ist im Vergleich zu den Z97-Mainboards noch einmal überarbeitet worden. Das Gigabyte-Auge auf dem Chipsatzkühler erstrahlt nun rot beleuchtet auf einem schwarzen Grund. Das PCB ist in Schwarz gehalten und wird mit einigen roten und grauen Elementen aufgewertet.

Wie sich das GA-X99-Gaming G1 WIFI in unserem Testbericht schlägt und was es mit der Ambient-LED auf sich hat, kann auf den nachfolgenden Seiten nachgelesen werden. Für das Testsystem kamen folgende Komponenten zum Einsatz:

  • Gigabyte X99 Gaming G1 (Bezugsquelle: Caseking, Amazon)
  • CPU: Intel Core i7 5820K CPU
  • DDR4 Speicher: Crucial DDR4 2133 / Crucial Ballistix 2400 / G.Skill Ripjaws 4 3000 MHz
  • VGA: GeForce GTX 680 / GeForce GTX 750 Ti
  • Netzteil: XFX 1000 Watt Platinum Netzteil
  • WD Blue 1 TB HDD
  • OCZ Vertex 3 240 GB
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved