TweakPC


Gigabyte X99 Gaming G1 Wifi im Test (7/7)

Fazit

Das GA-X99-Gaming G1 WIFI von Gigabyte bietet nicht nur alles, wodurch sich derzeit ein Gaming-Mainboard auszeichnet, es bietet all dies auch in der wohl jeweils besten verfügbaren Fassung. Die Performanceunterschiede der Mainboards mit X99-Chipsatz sind wie zu erwarten wieder einmal gering und fallen bei identischen einstellungen teilweise unter die Messgenauigkeit. Wie auch bereits bei den Z97-Mainboards sollte die Kaufentscheidung daher vor allem anhand der Features und Hardwarequalität erfolgen. Und genau da spendiert Gigabyte seinem neusten High-End-Flaggschiff im E-ATX-Format mit Intels Sockel LGA 2011-3 alles was Rang und Namen hat.

Auf dem Gigabyte GA-X99-Gaming G1 WIFI lassen sich bis zu vier Grafikkarten im 4-Way-SLI oder 4-Way-CrossFireX-Modus betreiben, wie es sich für den neuen High-End-Enthusiasten-Sockel gehört. Denn genau für solche Anwendungen machen die X99-Mainboards überhaupt erst richtig Sinn. Ermöglicht wird dies bei maximaler Geschwindigkeit dank der hohe Anzahl von PCI-Express-Lanes, die der Prozessor mit sich bringt. An Anschlussmöglichkeiten für Massenspeicher stehen dem GA-X99-Gaming G1 WIFI mit zehn SATA-6-Gbit-Anschlüssen, einem SATA-Express-Port und zwei M.2-Port ebenfalls mehr als genügend zur Verfügung, so das Gigabyte gut daran tut, das Board nicht mit unnötigen langsamen zusätzlichen Controllern zu überladen.

Mit dem zusätzlichen WLAN-Modul, das direkt im zweiten M.2-Port eingebaut ist, gibt Gigabyte dem GA-X99-Gaming G1 WIFI nicht nur den neusten WLAN-AC-Standard mit, sondern rüstet es gleich auch mit Bluetooth-4.0 aus. Derzeit kosten ähnliche WLAN-Karten rund 30 Euro. Wer den zweiten M.2 Board lieber anders nutzen möchte, kann das Modul übrigens auch entfernen, erhält auf diesem zweiten M2. dort aufgrund der Anbindung für Massenspeicher aber nicht die maximale Performance.

Zusammen mit dem Creative Core 3D Soundchip beweist Gigabyte erneut, dass man derzeit die insgesamt beste Audio Lösung direkt auf einem Mainboards anbietet. In Zusammenarbeit mit dem TI Burr Brown OPA2134 und dem AMP-Up-Feature muss man schon zu einer teuren dedizierten Soundkarten greifen, um diese Features zu toppen. Insbesondere wenn hochohmige Kopfhörer eingesetzt werden, bietet das Gigabyte Board derzeit den wohl bestenVerstärker auf Mainboards, der auch Kopfhörer mit 600 Ohm betreiben. Die Soundlösung ist sicherlich eines der Highlights des Boards und damit wohl auch eines der Hauptargumente für ein Gigabyte X99 Gaming Mainboard.

Die von dem GA-X99-Gaming G1 WIFI bereitgestellten Overclocking-Features richten mehr an eher praktisch orientiert Overclocker, die den PC tatsächlich nutzen und nicht nur für Overclocking-Experimente verwenden. Zwar lässt sich auch dieses Board für Extreme-Overclocking einsetzen, wirklich sinnvoll ist das allerdings nicht, denn mit dem speziellen X99 OC Mainboard bietet Gigabyte dazu eine extra Version an, die deutlich mehr spezielle OC-Features bietet.

 Das Ambient-LED-Feature ist eine nette Spielerei und dürfte vor allem bei Casemoddern für entzücken sorgen. Sollte es nicht gebraucht werden oder das Blinken der LEDs stören, kann es notfalls auch komplett deaktiviert werden.

Als kleiner Kritikpunkt muss allerdings derzeit noch das UEFI erwähnt werden, welches in der HD Version noch etwas zäh in der Bedienung ist. Zu betonen ist dabei allerdings, dass es derzeit fast bei allen X99 Mainboard noch etliche Bugs gibt und die BIOS noch optimiert werden. Insbesondere bei der RAM-Kompatibilität haben die Hersteller noch einiges an Arbeit vor sich. Über die letzten Versionen hinweg wurde allerdings schon ein ganzer Stapel an Fehlern korrigiert, sodass man hier zuversichtlich sein darf.

Mit einem Verkaufspreis von rund 330 Euro gehört das neue Gigabyte GA-X99-Gaming G1 WIFI zwar zu den teureren Modellen mit Sockel LGA 2011-3 und X99-Chipsatz, es ist allerdings auch ganz klar eines der schönesten Boards und anderen Modellen von der Hardwarequalität sowie Ausstattung überlegen. Insbesondere in Sachen Sound bekommt man eben wirklich etwas besonders und nicht die 08/15 Lösung, die auf jedem Mainboard mit anderem EMI-Cover und tollem Marketing-Namen verbaut wird.

Das Gigabyte GA-X99-Gaming G1 WIFI ist klar ein Mainboard für Hardware-Enthusiasten, die sich an einem solchen Produkt erfreuen und Hardware lieben. Dafür muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, bekommt abgesehen von derzeit noch ein paar kleineren UEFI/BIOS Problemen ein exzellente X99 Mainboard, das derzeit in der Ausstattung einzigartig ist und in ähnlicher Form von keinem anderen Hersteller angeboten wird.

Vorteile:

  • Gute hochwertige Spannungsversorgung
  • Sehr  Hochwertige Verarbeitung
  • WLAN mit AC-Standard und Bleutooth 4.0
  • Kopfhörer-Verstärker bis 600 Ohm
  • Sehr guter Sound (gute Hardware/guter Treiber)
  • Austauschbare Operationsverstärker (OP-Amp)
  • Zwei Gigabit-LAN-Ports (Killer + Intel)
  • Zwei M.2 Slot/SATA-Express-Slots
  • Bis zu vier Grafikkarten im SLI oder CrossFireX
  • Ambient-LEDs für Modding
  •  Gute Overclocking-Features

Nachteile:

  • recht hoher Preis
  • UEFI/BIOS noch einige Bugs

2.11.14 [ar]

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved