TweakPC


ABIT IC7-Max3 / IC7

/Hardware/Mainboards

ABIT IC7-Max3 / IC7

Das Luxus Keyboard von ABIT

Dass bei der großen Konkurrenz auf dem Mainboardmarkt ein Standardmainboard heutzutage nicht mehr für Aufregung sorgt, ist mittlerweile allen Herstellern klar. Genau deshalb versucht man sich auch mehr und mehr durch Spezielles von den anderen Herstellern abzusetzen. ABIT hat diesen Trend schon vor langem mit der ABIT MAX Reihe eingeläutet. Diese ABIT MAX Mainboard verfügen über eine außerordentlich gute Ausstattung mit mordernsten Komponenten. Einige Modelle boten daher nicht einmal mehr die alt hergedienten PS/2 Anschlüsse. Dies stellte sich jedoch als Irrweg heraus und wurde mittlerweile wieder korrigiert.

Der neuste Streich von ABIT aus der MAX Serie ist das ABIT IC7-Max3 für Intel Pentium 4 Prozessoren, also ein Sockel 478 Board. Dieses Board hat wieder einmal einige hochinteressante Neuerungen zu bieten, die wir uns nun ansehen wollen.

Ausstattung

Welche Features bietet das Board?

ABIT IC7-Max3  
Chipsatz Intel i875PE / ICH5R
Größe (mm x mm) 24,5 x 30,5 cm
Stromversorgung ATX/ATX12V
AGP / PCI / ISA / DIMM 8x / 5 / 0 / 4 (dual channel)
maximaler Speicherausbau

4 GB PC3200

USB 2.0 Ports an
ATX-Blende/Slotblech/Nachrüsten
Intel ICH5R
4/2/2
FireWire
ATX-Blende/Slotblech/Nachrüsten
1/2/0
IrDA ready Nein
Bluetooth ready Nein
Sound Realtek ALC650
6 Channel AC97 Audio
SPDIF In/Out (coaxil/optisch) Ja/Ja (-/Ja)
Soundanschlüsse CD-In / AUX-In On Board
Lüfteranschlüsse 5 (2 benutzt)
Anschluss für Thermosensor Nein
LAN Intel via CSA
IDE-Controller Intel ICH5R
UDMA 100
2 Ports
RAID-Controller keiner
SATA-Controller Intel ATA 150 (ICH5R)
2 Ports
Raid 0
Silicon Image Sil3114ct176
4Ports
Raid 0/1
Taktraten FSB in MHz 100 - 412 MHz
AGP FSB in MHz nur über Teiler einstellbar
mögl. Speichertaktraten in MHz 400 / 533 / 666 / 800
mögl. Kernspannung 1,55V bis 1,925V
mögl. Speicherspannung 2,5 V bis 3,2 V
mögl. AGP-Spannung 1,5 V bis 1,65 V
mitgelieferte Kabel
(FDD/ATAPI/UDMA/ SATA)
1 / 0 / 1 / 4
UDMA/Floppy rund
mitgelieferte Software Treiber

Das IC7-Max3 ist ein Mainboard auf Basis des Intel i875 (Canterwood) Chipsatzes, über den ja bereits zu genüge berichtet wurde. Dennoch bietet dieses Board weit mehr als die meisten anderen Canterwood Boards, die derzeit auf dem Markt zu finden sind.

Schauen wir uns zunächst an, was das Board an Standardanschlüssen zu Verfügung stellt. Bereits ein Blick auf die ATX Blende verspricht hier viel.

Neben PS2 Maus und Tastatur Anschluss sind 4 USB Anschlüsse, ein Firewire Port, eine komplette 5.1 Audio Bestückung mit optischem Ein- und Ausgang und den üblichen fünf kleinen Klinkensteckerbuchsen für Analoganschlüsse zu finden. Dazu bekommt man einen Gigabit LAN Anschluss (Intel Chip) der über CSA angeschlossen ist. Bereits auf der ATX Blende ist somit schon das komplette Standardprogramm vorhanden.

Aber damit nicht genug. Auf dem Mainboard geht es weiter. Hier finden sich nochmals Anschlüsse für 4 weiter USB 2.0 und 2 weitere Firewire Ports. Interessant, dass ABIT sich hier entschlossen hat, einen dieser Ports mit großer Buchse und einen mit kleiner Buchse wie man sie von SONY Geräten kennt auszustatten.

Auf der Audio Seite bekommt man zudem einen Anschluss für eine Audio Frontbox spendiert. Eine derartige Box ist auch direkt von ABIT verfügbar.

Auch bei den Festplatten Anschlüssen fällt schnell auf, dass das IC7-Max3 ein modernes Mainboard ist. Wer hier nach vielen IDE Anschlüssen sucht, wie man es von den alten MAX Boards gewohnt war, der wird erstaunt sein.

2 IDE Ports, die über den ICH4R angebunden sind und ein Floppy Port, sind sehr gut auf dem Board platziert, wobei die IDE Anschlüsse in abgewinkelter Form vorliegen. Zum ICH4R gehören auch 2 SATA Schnittstellen, die natürlich auch auf dem IC7-Max3 zu finden sind. Soweit der Standard der heute auf nahezu allen Boards zu finden ist.

Aber ein genauerer Blick offenbart dann eine wahre SATA Flut. Über einen zusätzlichen SATA Controller werden noch vier weitere SATA Ports angeboten. Somit stehen zusammen 6 SATA Anschlüsse zur Verfügung, und je Controller können diese auch im RAID Verbund genutzt werden.

Einen Mangel an Anschlüssen kann man dem IC7-Max3 also kaum vorwerfen, wenn man auf moderne SATA setzt und nicht mehr auf den alten IDE Standard.

Mit 5 Lüfteranschlüssen, von denen zwei bereits belegt sind, ist das Board ebenfalls gut gerüstet. Bei der Größe des Northbridgekühlkörpers ist vermutlich aber auch ein passive Betrieb möglich, wodurch ein Anschluss wieder frei würde. Der Kühler ist sehr gut verarbeitet und kaum hörbar, Nimmt allerdings auch etwas Platz ein und kann so vielleicht zu Problemen mit sehr großen CPU kühlern beitragen.

War bisher bei ABIT der Lieferumfang doch immer recht spärlich, so glänzt das IC7-MAX3 durch eine komplette Ausstattung. Bereits der Kabelsatz füllt den in der Box befindlichen Karton gut aus.

Mit 4 SATA Kabeln plus Power Adapter, RundIDE und RundFloppy Kabel sollte auch der Anspruchsvolle User eist einmal weit kommen, ohne einen Euro für zusätzliche Kabel spendieren zu müssen. Auch Handbuch, Schnellinstallationsanleitung etc. können sich sehen lassen.

Nächste Seite: Besonderheiten
 



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved