TweakPC


Jabra Bluetooh Headsets - BT205 & BT250v

/Testberichte/Audio & Video

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   

In der Praxis

Alleskönner?

Beide Headsets mussten am Mobiltelefon – einem Sony T610, einem Sony K750i und am PC in Verbindung mit dem MSI PC2PC Bluetooth Stick (Widcom) ihre Fähigkeiten unter Beweiß stellen. Um sicherzugehen, ob auch Ihr Handy mit dem Headset kompatibel ist, empfehlen wir die Bluetooth Datenbank von heise mobil. Hier finden Sie alle von der Redaktion und weiteren Nutzern getestete Gegenstellen zu den Jabra Headsets.

Da beide Headsets nahezu die gleiche Technik verwenden, werden wir im folgenden Abschnitt auch beide Modelle zusammen bewerten.

Die Headsets ließen sich ohne Schwierigkeiten mit unseren Testhandys koppeln. Nachdem man am Headset so lange die Multifunktionstaste gedrückt hat bis die Status – LED dauerhaft blinkt, kann man am Handy den Kopplungsvorgang einleiten. Auch eine Verbindung mit einem Windows-PC unter Verwendung eines MSI Bluetooth USB Sticks war ebenfalls kein Problem. Nach dem Kopplungsvorgang, bei dem sich im Gegensatz zur Kopplung mit dem Handy ein eigener Key aussuchen lässt, steht einem das Headset in Mikrofon- und Kopfhörerfunktion zur Verfügung. Zudem kann man die Lautstärkentasten weiterhin nutzen.

Die Quittungstöne, welche die verschiedenen Optionen des Multifunktionstasters bestätigen sind unter ruhigem Umfeld deutlich wahrzunehmen. Andernfalls gab es ab und zu Schwierigkeiten die Töne zu erkennen.

Die Sprachqualität ist bei beiden Headsets gut ausgefallen. Durch die MiniGels wieder der Schall direkt in den Gehörgang geleitet und es somit ist der Gesprächspartner auf der anderen Seite in allen Situationen klar und deutlich zu hören. Auch das Mikrofon, welches für den normalen Telefongebrauch ausgelegt ist, erzielt ein gutes Resultat. Sollte sich in der Umgebung dennoch eine laute Geräuschquelle befinden, so reagiert es sehr empfindlich. Diese hohe Empfindlichkeit kann aber auch beim Telefonieren von Vorteil sein. So braucht man in ruhiger Umgebung mit weiterem Publikum seine Stimme nicht verstärken und kann normal sprechen.

Fazit

Perfect für unterwegs im Auto

Beide Headsets konnten in ihrem Gesamtbild überzeugen. In erster Linie gedacht für den Einsatz am Handy, machten sie auch keine schlechte Figur in Verbindung mit dem PC. Hier müssen natürlich technisch bedingte Abstriche gemacht werden. Da das Mikrofon für den Einsatz am Mobil-Telefon ausgelegt ist, kann man keine hohe Qualität des Mikrofons in Verbindung mit dem PC erwarten. Für den Voice-over-Ip Einsatz eignet es sich in Grenzen.

Auch im Vergleich mit anderen Headsets konnte der Tragkomfort hinter dem Ohr ganz ohne Bügel überzeugen. Jede noch so ruckartige Bewegung wurde abgefangen, wobei sich das Headset nicht vom Ohr entfernte.

Das Jabra FreeSpeak BT250v erhält man im Handel ab 46,50 Euro. Die Anbieter finden Sie über unseren Preisvergleich.

TweakPC Award 5.3

Das Jabra FreeSpeak BT205 ist im Handel ab 41,50 Euro zu erhalten.

TweakPC Award 5.0

[[mk]]

Inhalt: Jabra Bluetooh Headsets - BT205 & BT250v

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved