TweakPC


Sennheiser PC 160

/Testberichte/Audio & Video

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   

Produkteigenschaften

Herstellerangaben

  • Verstellbares Kopfpolster für maximalen Tragekomfort
  • XXL-Ohrpolster für maximale Abschirmung von Umgebungsgeräuschen
  • Für IP-Kommunikation
  • Verstellbarer, biegsamer und drehbarer Mikrofonarm
  • Integrierter Lautstärkeregler/Mikrofon-Stummschalter
  • Einseitige Kabelführung für optimale Bewegungsfreiheit
  • Kompatibel mit allen gängigen Sound-Karten
  • Mikrofon kompensiert Nebengeräusche für gute Sprachverständlichkeit
  • Auch für CD-/DVD-/MP3-Player

Hardwareeigenschaften (Teil 1)

Alles Extra-Extra-Large?

Kopfhörer

Sennheiser benutzt gerne die die Bezeichnung XXL für das PC 160 Headset. Glücklicherweise kann man dieses vom Gewicht nicht behaupten, denn mit 170 Gramm fällt es recht leicht aus. Das Design des Kopfhörers ist schlicht und zweckmäßig. Lediglich das über zehn Zentimeter große Sennheiser-Logo auf dem Kopfbügel fällt da etwas aus dem Rahmen des Üblichen. Man würde sich gerade angesichts der Zielgruppe ein etwas peppigeres Design wünschen. Auch vermissen wir außergewöhnliche oder innovative Lösungen, die so manches Produkt eines Mitbewerber in diesem Segment mitbringt.

Die Lautsprecher sind wie bei Sennheiser üblich als ein offenes System ausgelegt. Sie verfügen über sehr weiche und angenehm sitzende Textilpolster, die zudem auswechselbar sind. Sie umschließen die Ohren nicht ganz und drücken dadurch leicht auf die Ohrmuscheln. Dieses fällt aber nicht weiter unangenehm auf, da der Druck durch den Kopfbügel wohl dosiert ist. Die seitliche Anpassung an die Kopf- und Ohrform wird durch eine um circa zehn Grad in alle Richtungen frei schwenkende Aufhängung der Ohrmuscheln am Bügel erreicht. Leider lassen sich die Ohrmuscheln vom Bügel weder demontieren noch weg- oder anklappen. Dadurch besteht die Gefahr einer Beschädigung beim Transport und es wird wertvoller Platz im Rucksack des Gamers verschenkt.

Um weiterhin einen optimalen Sitz des Headsets zu erreichen, kann der Bügel beidseitig mittels eines integrierten Schiebers in der Gesamtlänge verstellt und somit der Kopfgröße angepasst werden. Die Rasterung ist dabei ausreichend fein dosiert und der mögliche Verstellbereich groß.

Der eigentliche Kopfbügel verfügt über ein weiches, angenehm sitzendes Kopfpolster aus einem schwarz beschichteten Schaumstoff, welches ebenfalls austauschbar ist. Es ist mit einem doppelseitigen Klebeband fixiert - leider nicht gut genug. Bereits nach wenigen Stunden des Tragens löste es sich in unserem Test an einer Seite vom Bügel. Bei einem Headset dieser Preisklasse und dem selbstgestellten Anspruch einer “[...] robusten Verarbeitung, damit sie hart umkämpfte Matches überstehen“ darf so etwas nicht passieren.

Durch das verwendete offene System dringen Geräusche aus dem Kopfhörer deutlich vernehmbar in die Umgebung. Umgekehrt ist die Dämpfung von Umgebungsgeräusche jedoch gut.

Bis auf die bereits angemerkte mangelhafte Verklebung des Kopfpolsters am Bügel ist Verarbeitungsqualität anständig - nichts klappert, wackelt oder hat allzu großes Spiel.

Inhalt: Sennheiser PC 160
[4] Praxis
[5] Fazit

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved