TweakPC


Thecus N4200 im Test

  

Thecus N4200 NAS - Universal für jeden Einsatz

SMB/SME NAS System auf ATOM Basis 

Mit dem Thecus N5500 hatte wir zuletzt ein NAS System der Enterprise Klasse im Test, welches vor allem durch extreme hohe Geschwindigkeit und flexiblen Einsatz im professionellen Bereich geglänzt hat.

In diesem Test wollen wir uns dem neusten Streich von Thecus widmen, dem Thecus N4200 NAS. Das N4200 wird von Thecus in den SMB/SME (Small-Midsize Businesses / Enterprises) Bereich einsortiert. Also kurz gesagt ein semiprofessionelles Gerät, welches unterhalb der Enterprise NAS wie dem N5500 einsortiert ist. Diese Unterteilung richtet sich nicht mehr unbedingt primär nach der Geschwindigkeit der NAS Geräte, sondern mittlerweile eher nach der Anzahl der möglichen Festplatten und Profi Features.

Das Thecus N4200 kann bis zu vier Festplatten aufnehmen und somit bis zu 8 TB an Datenkapazität verwalten. Das Gerät ist  192x176x250 cm groß und wiegt satte 7.6 kg. Der Rahmen des Gehäuses ist aus solidem Stahlblech gefertigt und mit Wechselrahmen für 3,5 oder auch 2,5 Zoll Festplatten bestückt. Das N4200 besitzt ein externes Netzteil, ähnlich denen von Notebooks, sowie einen integrierten Li-Ion Akku, auf den wir später noch zu sprechen kommen.

Das Thecus N4200 macht optisch einiges her, sogar mehr als die größeren und teureren Modelle. Das N4200 ist nämlich Thecus erstes NAS, das mit einem OLED Display an der Front ausgestattet ist. Dieses zeigt ein Menu zur Einstellung diverser Parameter und Bedienung des NAS. Zudem gibt es an der linken Seite noch ein LCD Status Display für die Festplatten- und Netzwerk-Aktivitäten.

Die Fronttür des Thecus N4200, hinter der sich die vier Hot Swap Laufwerksschubladen befinden, ist mit einem groben Lochblech versehen, das einen gewissen Staubschutz bietet. Neben den Bedientasten an der Front, hat das N4200 auch noch zwei USB Anschlüsse zu bieten, um schnell und einfach Daten direkt mit dem NAS austauschen zu können.

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved