TweakPC


be quiet! Dark Power Pro 11 mit 550 und 650 Watt im Test (5/6)

Lautstärke und Temperaturen

Laustärke, das ist das Steckenpferd von be quiet! und natürlich will man auch mit den kleinen Dark Power Pro 11 Modellen hier wieder die Referenz unter leisen Netzteilen sein. Wie immer will be quiet! das ganze mit aktivem Lüfter erreichen und nicht durch semi-passiv Betrieb.

Der Knackpunkt bei vielen semi-passiven Netzteilen ist nach wie vor, dass diese den semi-passiv-Modus nur einführen, weil die verbauten Lüfter mit der Mindestdrehzahl zu weit oben liegen. Das heißt der Lüfter läuft zum Beispiel erst ab einer Drehzahl von 800 oder mehr U/Min. Zudem ist der semi-passiv Modus oft sogar eine Mogelpackung, denn die Lüfter der Netzteile sind dann zwar bei 20% Last leise, da ausgeschaltet, werden dafür aber beim Einschalten deutlich lauter.

Be quiet! kennt diese Probleme mit den neuen Silent Wings 3 Lüftern nicht mehr. Mit dem neuen Lüfter mit 6 Pol Motor kann be quiet! mit einer Anlauf-Drehzahl von gerade einmal 250 U/Min arbeiten. Der Lüfter ist damit im Idle Betrieb nicht wahrzunehmen.

Um die Laustärke des Dark Power Pro 11 zu messen, dazu muss man schon einen schalltoten Raum besitzen, denn bei der niedrigsten Drehzahl des Lüfters dürfte das Netzteil deutlich unterhalb einer üblichen leisen Zimmerlaustärke liegen. Wir haben während des Lasttests die Lüfterdrehzahl beider Modelle protokoliert und man sieht hier deutlich, wie langsam der Lüfter des neuen P11 arbeiten kann.

Bei der 550 Watt Version sind es im Minimum gerade einmal 204 UPM, die wir messen. Bei Volllast im offenen Aufbau bei 24 Grad Umgebungstemperatur erreicht das Netzteil etwa 600 UPM und ist damit immer noch sehr leise.

Das 650 Watt Modell erreichte bei unserem Test unter Volllast eine Drehzahl von 668 UPM. Das Minimum betrug etwas mehr als beim 550 Watt P11 und lag bei 292 UPM.

Insgesamt sind das für ein aktives Netzteil gerade zu fantastische Werte, die derzeit sicherlich von keinem Anderen Netzteil geschlagen werden. Die Laufruhe der Lüfter und die niedrige Drehzahl beim Dark Power Pro P11 führen dazu, das wir hier die wohl leisesten Netzteile sehen, die derzeit verfügbar sind.

Zurück: Spannungsqualität | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved