TweakPC


be quiet! Pure Power 9 CM im Test (7/7)

Beurteilung und Fazit

Das be quiet! Pure Power 9 CM hinterlässt abseits einiger weniger Kritikpunkte eigentlich einen soliden Eindruck. Der wohl wichtigste Punkt beim neuen Pure Power 9 ist die Effizienz. Der Wirkungsgrad dieses Netzteils ist recht beeindruckend. Bei niedrigen Lasten spielt das Netzteil mit über 90 % in der Platinum-Klasse und liefert hervorragende Effizienzwerte. Mit den für uns relevanten 230 V sind die über 91 % Effizienz ebenfalls ein Highlight des Pure Power 9. Erst bei Belastungen über über 70 %  fällt der Wirkungsgrad dann unter die 90 % Marke und landet am Ende bei Volllast auf einen Wert 87,5 %.

Mit der gesteigerten Effizienz geht natürlich auch eine verbesserte Laustärke einher. Auch hier trumpft das Pure Power 9 bei niedrigen Lasten auf und liefert mit nur 580 UPM eine extrem gute Geräuschkulisse. Das Pure Power 9 kommt hier zwar  nicht ganz an die beiden Top-Modelle Straight-Power und Dark Power Pro heran, aber die Unterschiede sind relativ gering, vor allem im Lastbereich bis 50 %.

Positiv zu vermerken sind beim Pure Power 9 CM auch die umfangreichen und gut funktionierenden Schutzschaltungen. Die SCP löst selbst bei nur sehr kurzen Kontakten auf dem Molex Stecker zuverlässig aus. Die OCP auf 12V liegt wie üblich deutlich über der Leistung der Rails, funktioniert aber ebenfalls zuverlässig. Bei Netzteilen in der Einsteigerklasse ist das keine Selbstverständlichkeit.

 

Beim Pure Power ist aber nicht alles Sonnenschein. Eine Schwäche, die unsere 600W-Version aufweist, lässt sich auf die typisch mäßige Spannungsregulierung zurückführen. Gerade beim Crossload-Test kann das Pure Power 9 daher nicht überzeugen. Die Spannungsregulierung ist grenzwertig innerhalb der Spezifikationen und offenbart auf der 12V-Schiene ihre Schwächen. Insbesondere bei deutlich sinkender 12V-Last steigt die Spannung überproportional an. Hier sieht man dann auch deutlich die Unterschiede zu den hochwertigeren be quiet! Modellen.

 

Insgesamt ist das be quiet! Pure Power L9 CM 600 ein Netzteil, das eher nicht dafür gedacht ist in besonders anspruchsvollen PC-Systemen (Multi-GPU-Systeme, Overclocking) betrieben zu werden.  Seine Ausrichtung zielt deutlich mehr auf den Einsatz in günstigeren Silent-Systemen, bei denen die Laustärke und Effizienz die übergeordnete Rolle spielen und Punkte wie die reine Spannungsqualität eher sekundär sind. Zu den wirklich herausragenden Features seiner Klasse darf man beim Pure Power 9 CM sicherlich die Laustärke zählen, die so von anderen Netzteilen beim aktiven Lüfterbetrieb kaum geboten wird.

Vorteile

  • Leiser Lüfter
  • Über 90 % Wirkungsgrad bei geringen und mittleren Lasten
  • Optimiert für 230 V EU-Netzspannung
  • Schöne blickdichte Sleeve
  • Schutzschaltungen
  • Erfüllt Anforderungen der EU Richtlinien für ErP Lot 6
  • Gute Hold-Up-Time
  • Gutes deutschsprachiges Handbuch
  • Garantie

Nachteile

  • Spannungsregulierung vor allem bei Crossload nicht optimal
  •  Restwelligkeit auf 3,3/5V im Grenzbereich

22.03.16 / tl/rj

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved