TweakPC


Cooler Master Silent Pro Hybrid - Highend Modular Netzteil mit Lüftersteuerung im Test

Effizienz und Ausstattung sind Programm

Netzteil mit Lüftersteuerung 

Das Angebot an effizienten Netzteilen ist in den letzten Jahren massiv gestiegen und immer mehr Hersteller sehen sich nun der Herausforderung gestellt, dass Effizienz alleine nicht mehr ausreicht um ein wirklich hervorstechendes Produkt auf den Markt zu bringen. Also müssen weitere Ideen her um sich von der Konkurrenz abzusetzen.

Das Netzteil von Cooler Master, das wir uns in diesem Test ansehen wollen verspricht neben einer sehr hohen Effizienz auch gleich mehrere "Spezialitäten" mit an Board zu haben, die man bei der Konkurrenz so nicht findet. Es ist das Cooler Master Silent Pro Hybrid, das aktuelle Spitzenmodell der Silent Pro Serie.

 

Cooler Master stattet sein neues Netzteil nicht nur mit einem semi-passiven Lüfter aus, was mittlerweile viele anderer Hersteller auch tun, sondern man spendiert dem Modell gleich auch noch eine komplette manuelle Lüftersteuerung als Frontpanel dazu.

Zusätzlich besitzt das Netzteil ein für den Anschluss von Lüftern besonders nettes Feature, einen echten 7V Anschluss. Die 7 V werden hier nicht als Differenz aus der 12V und 5V Spannung generiert, wie es Hobby-Schrauber gerne machen, sondern sind als echte 7V Schiene vorhanden. So kann man für Lüfter mir realen 5V, 7V und 12 V für den Betrieb nutzen.

Aber nicht nur auf die technische Seite wurde beim Silent Pro Hybrid geachtet sondern auch auf das Aussehen. So konnte das Netzteil den bekannten "reddot Design Award" einheimsen und macht mit seiner silbernen Lüftereinfassung, sowie der beschichteten Gehäuseoberfläche einen sehr gelungen Eindruck, den man vergleichbar zuletzt beim Cooler Master UCP gesehen hat.

 

Das Cooler Master Silent Hybrid Pro ist voll modular und mit 850, 1050 und satten 1300 Watt Leistung verfügbar. Alle Modelle sind 80 Plus Gold zertifiziert und verfügen als Single-Rail Netzteile über eine einzige starke 12 V Schiene.

Wir haben uns direkt zwei Modelle aus der Serie angesehen, das 850 und 1050 Watt Modell, die sich nur in der maximalen Leistung unterscheiden, Kabelkonfiguration und Optik fallen gleich aus.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved