TweakPC


Cooler Master V1200 Platinum im Test - 1200 Watt Ultra-Highend-Netzteil

Cooler Master setzt mit dem V1200 Platinum noch einmal nach

Noch mehr Leistung und Effizienz in der V Serie

Cooler Master hat vor einiger Zeit mit der V-Serie sein Netzteil-Angebot auf einen neuen Level gestellt. Das Cooler Master V1000, welches wir uns aus der Serie bereits ansehen konnten, hat uns wie bislang kaum ein anderen Netzteil von Cooler Master überzeugt. Das Netzteil verfügt über hervorragende Effizienzwerte vor allem auch im unteren Lastbereich und zeigte sich auch in anderen Bereichen als äußerst ausgereift.

Nun holt Cooler Master zum nächsten Schlag aus und setzt dem bislang größten Modell ein noch eine stärkere Version zur Seite. Das neue Cooler Master V1200 hat aber nicht nur 200 Watt mehr Leistung sondern trägt dazu den Namenszusatz "Platinum". Die V-Serie bestand nämlich bislang nur aus 80 Plus Gold Netzteilen, beim V1200 glänzt nun das 80 Plus Platinum Logo auf der Verpackung. Offenbar konnte Cooler Master die Effizienz der Plattform noch einmal steigern und spielt damit nun in der nächsthöheren Effizenzklasse.

Als absolutes Premium-Netzteil bietet das V1200 Platinum natürlich deutlich mehr als nur gute Effizienz. Neben einem recht schönen Gehäuse, das seine Ursprünge in der Cooler Master Silent Pro Hybrid Serie findet, bekommt der Kunde hier ein vollmodulares Design, mit den typischen hochwertigen Flachkablen in einer sehr hohen Anzahl. Satte 12 PCIe 6+2 Pol Anschlüsse besitzt das neue Netzteil von Cooler Master und kann damit auch die extremsten Gaming-Systeme mit 4 Grafikkarten problemlos bedienen. Das V1200 könnte sogar 4 Grafikkarten mit je 3 PCIe Anschlüssen befeuern.

Zusätzlich hat dasV1200 nun auch wieder einen umschaltbarer Betriebs des Lüfters zu bieten. Mittels eines Remote-Schalters, der sich an einer Stlotblende befindet, kann das Netzteil entweder in den Aktiv-Modus (Lüfter läuft dauerhaft) oder in den Semi-Passi-Modus (Lüfter aus bei geringeren Lasten) geschaltet werden.

 

Bislang steht das neue V1200 Platinum nur als einziges Platinum-Netzteil der neuen Serie in den Startlöchern. Ob Cooler Master auch die kleineren Modell der V-Serie auf Platinum-Level anheben wird bleibt abzuwarten. Die Chance dafür stehen sicherlich nicht schlecht, denn das V1000 Gold war bereits sehr dicht am Platinum Level.

Für unseren Test des neuen V1200 Platinum konnten wir zum Launch bereits auf ein erstes Modell aus der Massenfertigung setzen, dass uns Cooler Master frühzeitig zur Verfügung gestellt hat. Wie üblich haben wir das Netzteil bis an die Grenzen ausgereizt und an einer Chroma-Teststation durchgetestet.

Testsystem

Die Effizienz und Spannungsmessungen zu unseren Tests führen an einer Chroma-Teststation und weiteren professionellen Testgeräten durch, die im Cooler Master Test-Lab in Eindhoven stehen. Zusätzlich werden wir mit weiteren Geräten von PCE Power Control unterstützt. Die offizielle Chroma Vertretung in Deutschland  ist auf professionelles Testequipment spezialisiert, insbesondere auf elektronische Lasten, AC-Quellen und Strommessgeräte.

 Alle Messungen werden von uns vor Ort selbsttätig ohne Eingriff von Cooler Master durchgeführt. Die Messungen erfolgen zudem komplett manuell nach unseren eigenen Vorgaben. Es besteht also keinerlei Möglichkeit von dritter hand in den Testablauf einzugreifen. Die Geräte  Bei Cooler Master werden regelmäßig von Chroma Niederlande kalibriert und gewartet.

 

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved