TweakPC


Cougar GX-S 550 Netzteil im Test - kompaktes günstiges Gold-Netzteil (7/8)

Lautstärke / Lüfterkurve

Die Laustärke von Netzteilen hängt bei neuen Modellen in der Regel extrem von der Effizienz ab und der Lüfterdrehzahl ab. Grob kann man also sagen, dass je effizienter ein Netzteil ist, desto weniger Kühlung also Drehzahl ist erforderlich und desto leiser wird es auch sein. (Wenn der Hersteller die Lüftersteuerung nicht komplett aus dem Ruder laufen lässt). Hohe Effizienz bedeutet nämlich nichts anderes, als das weniger Wärme abzuführen ist, der Lüfter also langsamer drehen kann.

In Sachen Laustärke weiß das neue Cogar GX-S wirklich zu überraschen. Das Modell setzt aufgrund der kompakten Maße von nur 140 mm auf einen 120 mm Lüfter der Seitlich im Netzteil platziert ist und dessen Belüftung über einen transparenten Luftabweiser im Netzteil gesteuert wird.

Dank der höhen Effizienz hat der Lüfter beim GX-S nicht so viel Abwärme zu bewältigen, so dass er bis zu einer Last von etwa 400 Watt mit einer sehr geringen Drehzahl von nur 620 UPM läuft. Der Lüfter produziert dabei nur leichte Lagergeräusche und ist aus kurzer Entfernung bereits nicht mehr zu hören. Selbst bei maximaler Last erhöht sich die Drehzahl auf nur etwa 900 UPM, womit das Netzteil immer noch relativ leise arbeitet.

Der verwendete Lüfter im Cougar GX-S besitzt ein einfaches Gleitlager, was man angesichts des sehr günstigen Preises und satten 5 Jahren Garantie aber nicht negativ bewerten sollte. Immerhin scheint Cougar bei der hohen Garantiezeit ein großes Vertrauen in den Lüfter zu setzen. Die Leistungen und Laustärke sprechen in Jedem Fall schon einmal für die genutzt Lösung.

 



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved