TweakPC


Fractal Design Edison M 650 im Test (5/6)

Lautstärke

Das auffälligste Element am Fractal Design Edison M ist sicherlich der schneeweiße Lüfter, der sich unter einem gut gestalteten Schutzgitter befindet, das für wenig Verwirbelungen und Nebengeräusche sorgt. Der Lüfter mit einem Durchmesser von 120 mm verfügt über ein leises FDB-Lager.

Da unsere Chroma Laststation selbst deutlich mehr Geräusche produziert als das Netzteil, protokolieren wir während des Belastungs-Tests die Drehzahl des Lüfters über die gesamte Dauer. Innerhalb jeder Belastungsphase wählen wir dann die niedrigste Drehzahl auf der sich das Netzteil stabilisiert. Die Drehzahl reicht beim Edison M von kleinen 520 UPM bis hin zu 1882 UPM. Bei etwa 65 % der Last, also etwa 420 Watt beginnt die Lüftersteuerung mit der Steigerung der Drehzahl.

Bei geringer Drehzahl arbeitet das Netzteil sehr leise und das obwohl der Lüfter ein wenig "eiert" und nicht komplett rund läuft. Ab etwa 1000 UPM wird der Lüfter dann doch deutlich hörbar, verhält sich aber keineswegs besonders störend und zeichnet sich überwiegend durch Luftgeräusche und kaum Lagergeräusche aus. Ab etwa 1500 UPM wird der Lüfter dann schon deutlich lauter und bei Vollast mit fast 2000 UPM, kann man sich vorstellen, dass der Betrieb nicht mehr wirklich in die Kategorie "Silent" fällt.

Zurück: Spannungsqualität | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved