TweakPC


KOLINK SFX-350 SFX-Netzteil im Test - SFX-Netzteil zum Sparpreis (7/8)

Lautstärke / Lüfterkurve

Die Laustärke von Netzteilen hängt bei neuen Modellen in der Regel extrem von der Effizienz ab und der Lüfterdrehzahl ab. Grob kann man also sagen, dass je effizienter ein Netzteil ist, desto weniger Kühlung also Drehzahl ist erforderlich und desto leiser wird es auch sein. (Wenn der Hersteller die Lüftersteuerung nicht komplett aus dem Ruder laufen lässt). Hohe Effizienz bedeutet nämlich nichts anderes, als das weniger Wärme abzuführen ist, der Lüfter also langsamer drehen kann.

SFX-Netzteile sind generell nicht unbedingt Leisetreter, was man sich angesichts des kleinen Raums und kleinen Lüfters auch vorstellen kann. Problem dabei sind in der Regel nicht Lauf- oder Lagergeräusche des Lüfters sondern die nötige Drehzahl zur Kühlung.

Das SFX-350 von KOLINK besitzt eine recht gute Lüftersteuerung und steigert die Drehzahl des Lüfters nur mäßig mit steigender Last. Das ändert aber nichts daran, dass am Ende bei Volllast eben doch fast 2200 UPM zusammen kommen. Dass das Netzteil dabei nicht mehr unhörbar bleibt liegt leider in der Natur der Sache. Hohe Drehzahl, insbesondere über 1600 UPM, bedeutet leider fast immer einen höheren Lautstärkepegel.

So kann man dann auch etwa sagen, dass das KOLINK SFX-305 bis etwa 250 Watt Last noch recht angenehm arbeitet, darüber fängt es an deutlicher hervorzutreten. Schön ist aber, dass der Lüfter insgesamt sehr solide arbeitet. Bei geringer Drehzahl von unter 1000 UPM ist er eigentlich kaum zu hören.

 



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved