TweakPC


NorthQ Black Magic Flex 650 & 850 Watt Netzteil im Test

  

Zwei neue Netzteile von NorthQ mit 650 und 850 Watt

Leistungsstarke und leise Netzteile ganz in schwarz

Diesmal möchten wir gleich zwei Netzteile von der Firma NorthQ bzw. NorthQ Deutschland vorstellen. Bei den beiden Netzteilen handelt es sich einmal um ein 650 Watt Model und bei dem anderem Netzteil um ein 850 Watt Model. Beide Netzteile zielen zwar auf etwas unterschiedliche Gruppen, doch unterscheiden sie sich von der Optik und der Ausstattung kaum. Das besondere an beiden Netzteilen sind sicherlich die sehr flexiblen Kabel, denen die Netzteile ihre Namensgebung verdanken, und die sich problemlos um jeden Winkel legen lassen. Die 135mm großen Lüfter versprechen dabei ein sehr leises Laufgeräusch, selbst bei der 850 Watt Variante.

Bei beiden Netzteilen handelt es sich auch um 80+ Modelle, die Dank ihrer hohen Effizienz eine geringe Verlustleistung aufweisen sollen. Was uns in diesem Zusammenhang besonders interessiert, sind nicht etwa die Unterschiede in der Verkabelung, sondern die 200 Watt Maximalleistung, die beide Modelle voneinander trennen. Unser Augenmerk zielt dabei darauf ab festzustellen, ob die Netzteile wegen ihrer unterschiedlichen Leistungsgrößen auch im alltäglichem Umgang einen unterschiedlichen Verbrauch aufweisen, oder aber sich mehr oder weniger in selben Gefilden bewegen.

Optik und Ausstattung

Großer Lüfter, Kabelmanagement und sehr felxible Kabel

Die beiden Black Magic Modelle von NorthQ sind optisch nahezu identisch, so dass man sie kaum unterscheiden kann. Man muss schon wirklich genau hingucken, um festzustellen, welches welches ist. Lediglich die angebrachten Aufkleber mit den Leistungsdaten oder die Anzahl der Stecker gibt uns Auskunft darüber, welches Modell man gerade in der Hand hält. 

Man kann also wirklich sagen, dass man beide Netzteile optisch kaum voneinander halten kann. Beide bieten ein Kabelmanagement an, wobei alle Kabel schon aufgesteckt sind, wenn man die Netzteile aus der Verpackung holt. Die Kabel selbst sind äußerst biegsam, so dass es keine Mühe macht sie in alle möglichen Richtungen zu verbiegen. So geht das Verlegen in einem Gehäuse mühelos von statten. Dank des Kabelmanagements kann man auch unnötige Kabel weglassen und muss sie nicht irgendwo verstauen.

Dies schafft natürlich Platz und wirkt sich positiv auf die Luftzirkulation im Gehäuse aus. Die 13,5cm großen und tatsächlich sehr leise arbeitenden Lüfter tragen auch in einem nicht unerheblichen Maß zu der Durchlüftung des Gehäuses bei. Selbst unter Last rotieren sie relativ langsam und sind nahezu nicht wahrnehmbar. Erst bei sehr sehr hohen Lasten, die die Netzteile auch stärker beanspruchen, drehen sie etwas mehr auf und sind dann im Hintergrund etwas zu hören. Da dies aber in der Regel bei aufwendigen Spielen der Fall ist, die viel Power von den Grafikkarten beanspruchen, geht auch das leichte Summen der Lüfter in der das Spiel begleitenden Soundkulisse unter.

Bei den Anschlüssen hat NorthQ auch nicht gegeizt. So besitzt das 850 Watt Modell gleich vier PCI-Express Anschlüsse für SLI und CrossFire. Zwei davon sind sechspolig, die anderen beiden sechs- beziehungsweise achtpolig. Man kann also vier 6-Pol, oder zwei 6-Pol und zwei 8-Pol Grafikkarten anschließen und mit Strom versorgen. Das 650 Watt Modell besitzt hingegen nur zwei 6/8-Pol PCI-Express Anschlüsse. Abgesehen von der Anzahl der PCI-Express Anschlüsse unterscheiden sich beide Netzteile nur noch durch die Anzahl der SATA Anschlüsse. Das 650 Watt Netzteil bietet hier acht Anschlussmöglichkeiten, wo hingegen das 850 Watt Netzteil einen Anschluss mehr verbuchen kann. Ansonsten ist die Kabelbelegung aber identisch.

Ausstattungsübersicht: NorthQ Black Magic Flex 650 & 850 Watt

Hersteller: NorthQ
Typ: ATX 12V 2.2
Leistung: 650 bzw. 850 Watt
PFC: Active PFC
Kühlung: 13,5 cm Lüfter 
Lautstärke: ca. 20dB 
Effizienz: >80 % (80+)
SLI/Crossfire: Ja
Kabelmanagement: Ja
Abmessungen: 15,7cm(L)x15cm(W)x8.6cm(H)
Gewicht: ca. 2 kg

Anschlüsse: NorthQ Black Magic Flex 850W

 

ATX Power: x1

12V Power: x1

4 Pin: x6

Floppy: x2

SATA: x9

PCIe: x4

FAN Monitor: x0

12V Power 8Pin: x1

Anschlüsse: NorthQ Black Magic Flex 650W


ATX Power: x1

12V Power: x1

4 Pin: x6

Floppy: x2

SATA: x9

PCIe: x2

FAN Monitor: x0

12V Power 8Pin: x1

Besonderheiten

  • schwarz lackiertes Gehäuse
  • sehr effizient
  • sehr leise Kühlung
  • sehr biegsame Flexkabel

Ein weiterer Vorteil der Black Magic Netzteile sind deren ATX / EPS Stromversorgungsstecker, die modular aufgebaut sind und sich daher auch in älteren 20-Pin ATX Mainboards wohlfühlen. Die 12 Volt für die CPU(s) liefert dabei ein 8-Pin Stecker, auf dem ein 4/8-Pin Adapter angebracht ist. Wer diesen nicht benötigt, kann ihn getrost weglassen und den 8-Pin Stecker direkt mit dem Mainboard verbinden.

Inhaltsverzeichnis:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved