TweakPC


Fatal1ty Champ1ion Series Netzteil im Test - 1000 Watt 80Plus Gold mit einzeln gesleevten Kabeln

Hohe Leistung und schickes Design

OCZ als erster mit serienmäßig gesleevten Kabeln

Eine ganze Reihe von Netzteilen aus dem Hause OCZ hat nun schon unsere Tests durchlaufen. Zuletzt zum Beispiel das 1250 Watt 80 Plus Gold Modell aus der ZX Serie. In den Test viel dabei ein Aspekt immer wieder auf und zwar dass die Netzteile von OCZ vor allem in Sachen Preis/Leistung sehr gut da standen. Nicht zuletzt erreichte OCZ dies auch durch den Verzicht auf all zu viel "Gimicks".

Ganz anders sieht das beim nächsten Netzteil aus, dass wir uns von OCZ ansehen wollen. Das OCZ Fatal1ty Champ1ion Series 1000 Watt Netzteil fügt sich von den Daten her zwar technisch in die ZX Serie ein, bietet aber in Sachen Design deutlich mehr.

Das Fatal1ty Modell ist nicht nur mit einem rot leuchtenden Lüfter ausgerüstet, deutlich interessanter dürften für "Optikfans" die Kabel des Modells sein. Das Netzteil ist im Gegensatz zum ZX nicht komplett modular, ATX, EPS und zwei PCIe Kabel sind fest, aber dafür sind alle Kabel des Netzteils sind einzeln gesleevt. Das sleeven einzelner Kabel ist in der Modding-Szene recht beliebt, da es einen schönen hochwertigen Look erzeugt. Bislang gibt es solche Kabel bereits im Zubehör, aber das OCZ Netzteile ist das erste Modell, das uns direkt mit solchen Kabeln erreicht.

Das Netzteil stellt gewissermaßen bei OCZ ein Einzelprodukt dar und ist nur mit 1000 Watt verfügbar. Die kleineren Modelle der Fatal1ty Serie mit 750 und 550 Watt sind ältere Modelle mit lediglich 80 Plus und 80Plus Bronze Zertifizierung. Als Single-Rail Modell leistet das Netzteil auf der 12V Schiene insgesamt 83 Ampere und ist damit auch für hohe Ansprüche recht gut ausgelegt.

Wie immer haben wir das Netzteil im Labor an elektronischen Lasten an seine Grenzen getrieben und auf seine Effizienz und Leistungsfähigkeit hin getestet. Schauen wir uns also an wie sich das Modell mit den schönen Kabeln so schlägt.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved