TweakPC


Seasonic 660 Platinum Netzteil (SS-660XP2) im Test (6/7)

Lautstärke

Wie bereits erwähnt, bietet Sea Sonic bei seinen Highend-Modellen zwei Lüfter Einstellungen, einen semipassiven Modus und eine aktiven Modus.

Im Fanless-Modus springt der Lüfter laut Herstellerangabe erst bei einer Last von 30% (Temperatur abhängig +/-5%) an und wird aktiv gesteuert. Im aktiven Modus (Silent/Cooling Mode) dreht der Lüfter durchgehend mit geringer Drehzahl von etwa 900 UPM und wird erst ab etwa 80% Last schneller.

Damit im Fanless-Modus kein On/Off Bug auftritt, also aufgrund einer konstanten Belastung im Ein & Ausschaltpunkt des Lüfters, verwendet Seasonic eine Lüftersteuerung die nach dem  "Hysterese Prinzip" Arbeit. Ein und Ausschaltpunkt des Lüfters liegen nicht am gleichem Punkt.

Hier müssen an dieser Stelle wir offenkundig zugeben, dass das Seasonic P660 unseren relativ neuen Testablauf geknackt hat, denn der Lüfter springt so sporadisch an, dass wir beim ersten Durchlauf keine wirklich verwertbaren Werte erzielten, hier waren Langzeit Messungen mit anhaltender Last nötig um genaue Lüfterdrehzahlen zu ermitteln.  

Seasonic gibt nämlich an, dass der Lüfter ab 30% Last anspringt. Bei uns war das aber selbst Aufwärmphase von einer Stunde nicht der Fall, erst ab etwa 500 Watt Last springt der Lüfter gelegentlich an, ist dann mit 900 UPM nur leicht wahrnehmbar und schaltet dann nach einer gewissen Zeit aber wieder ab. Bei dauerhafter Belastung mit 100% dreht der Lüfter auf 1300 UPM hoch, aber selbst in diesem Modus kann es gelegentlich, je nach Umgebungstemperatur, passieren, das der Lüfter wieder abschaltet .

Insgesamt zeigt Sea Sonic eine sehr imposante Lüftersteuerung, die das Netzteil in weiten Teilen zu einem passiven Netzteil macht. Da die Lüftersteuerung durch Last und Temperatur gesteuert ist, kann sich bei sehr kleinen Gehäusen und ungünstigen Innenraum-Temperaturen das Verhalten schnell verändern. Wen das "An und Aus" des Lüfters stören sollte, der kann jederzeit in den aktive Modus umschalten.

Bei geringer Drehzahl arbeitet das Netzteil sehr leise und das obwohl der Lüfter ein wenig "eiert" und nicht komplett rund läuft. Ab etwa 1000 UPM wird der Lüfter dann doch deutlich hörbar, verhält sich aber keineswegs besonders störend und zeichnet sich überwiegend durch Luftgeräusche und kaum Lagergeräusche aus. Ab etwa 1500 UPM wird der Lüfter dann schon deutlich lauter und bei Volllast mit fast 2000 UPM, kann man sich vorstellen, dass der Betrieb nicht mehr wirklich in die Kategorie "Silent" fällt.

Zurück: Crossload | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved