TweakPC


Seasonic SS-350TGM - kompaktes TFX Netzteil im Test (6/7)

Lautstärke

Die Lautstärke von Netzteilen hängt bei neuen Modellen in der Regel extrem von der Effizienz ab und der Lüfterdrehzahl ab. Grob kann man also sagen, dass je effizienter ein Netzteil ist, desto weniger Kühlung also Drehzahl ist erforderlich und desto leiser wird es auch sein. (Wenn der Hersteller die Lüftersteuerung nicht komplett aus dem Ruder laufen lässt). Hohe Effizienz bedeutet nämlich nichts anderes, als das weniger Wärme abzuführen ist, der Lüfter also langsamer drehen kann.

Sea Sonic verwendet beim Seasonic SS-350GTM einen doppelt kugelgelagerten Industrie Lüfter des Herstellers ADDA. Kugelgelagerte Lüfter können eine sehr hohe Lebensdauererwartung aufweisen, erzeugen aber Bauart bedingt leichte Lagergeräusche, dafür verändern sich diese im Gegensatz zu Gleitlagern über die Jahre kaum. Insbesondere für semipassiven Betrieb sind kugelgelagerte Lüfter deutlich besser geeignet, da sie häufiges Anlaufen und Stoppen besser verkraften als Lüfter mit Gleitlagern.

Dank des hohen Wirkungsgrades kann Sea Sonic selbst bei dem kleinen TFX-Netzteil sein semipassives Konzept anbieten. Die Lüftersteuerung agiert in drei Phasen; bis etwas 30 % Last dreht sich der Lüfter nicht, ab 105 W springt der Lüfter an und verhält sich bis 70 % Last unauffällig, ab 70 % wird der Lüfter wahrnehmbar und über 300 W hörbar.  Jedoch sollte, berücksichtigt werden, dass TFX-Netzteile in Systemen zum Einsatz kommen, die selten unter Volllast über 200 W Last benötigen.

Insgesamt arbeitet das Seasonic SS-350GTM in den Lastbereichen bis 70% damit also sogar sehr leise, was man auf den ersten Blick wegen des kleinen Lüfters gar nicht vermuten sollte.

  

Zurück: Crossload | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved