TweakPC


Super Flower Leadex Platinum 2000 (SF-2000F14HP) im Test (2/6)

Technische Daten und Ausstattung

Angesichts der Leistung wundert es nicht, dass das Leadex Platinum 2000 auch bei den Maßen ein echter Bolide ist. Das Netzteil passt keinesfalls in jedes Gehäuse, denn es besitzt eine Länge von 22 cm und dazu gesellen sich noch einmal die Modularkabel, die zusätzlich etwa 3 cm Platz beanspruchen. 

Ein Blick auf die technischen Leistungsdaten des Leadex Platinum 2000 wird so manch einem zart besaiteten vielleicht etwas Angst einjagen. Da das Modell als Single-Rail-Netzteil ausgeführt liefert das Kraftwerk stolze 166.6 Ampere auf 12V. Die 12 V Schiene kann also die gesamten 2000 Watt an Leistung aufbringen. Angesichts dieser Daten kann man sich vorstellen, dass dem Nutzer des Netzteils eine gewisse Verantwortung zukommt darauf zu achten, dass zum Beispiel einzelne Kabel nicht überlastet werden.

 Super Flower war aber bereits im Gegensatz zu manch anderen Anbietern so schlau an einzelnen Kabeln keine zwei 6+2-Pol-PCIe Stecker anzubringen, sondern nur 6+2 und 6-Pol-Kombinationen. So kommt kein Nutzer auf die Idee seine 500 Watt starke Radeon R9 295 über ein einzelnes Kabel anzuschließen und 500 und mehr Watt durch die Leitung zu jagen. An Anschlüssen mangelt es dem Netzteil sowieso nicht. Auch bei vielen Komponenteneine kann man daher eine gute Kabelverteiltung vornehmen.

Das Leadex Platinum ist nur für 230V Eingangsspannung ausgelegt, denn bei 115 V würde das Netzteil bei Vollast über 17A Stromstärke auf der Hausleitung generieren. Bei dünnen Stromleitungen kann das zu deutlichen Problemen führen.

Die 3,3 und 5 V Schienen des Netzteils leisten zusammen 125 Watt und jeweils maximal 24 A. Wie wir beim Überlasttest sehen werden kann diese Leistung auch locker zu den 2000 Watt zusätzlich bereit gestellt werden, so dass die gesamten 2000 Watt Leistung des Netzteils eigentlich eher eine Richtangabe sind.

Anschlüsse und Kabelkonfiguration:

Das Leadex Platinum 2000 kommt in einer vollmodularen Ausführung daher und ermöglicht einen Kabelbaum, der so manches Gehäuse an seine Grenzen bringt. Das Netzteil besitzt zwei Anschlüsse für CPU 12V EPS Kabel und neun Anschlüsse für PCEe Kabel. Dazu kommen noch einmal sechs Anschlüsse für SATA/Molex Kabel und der ATX Anschluss. Insgesamt können also 18 Kabel an das Netzteil angeschlossen werden.

Die Ausstattung an Steckern ist dementsprechend. Neun 6+2 Pol Kabel an denen sich bei fünf ein weiterer 6 Pol Anschluss befindet bringen insgesamt 14 PCIe Stecker. 18 SATA Stecker sprechen eben falls für sich. Die üblichen zwei 8 Pol EPS und der ATX Stecker sind natürlich auch vorhanden.


<58cm>

<75cm>

<75cm>

<75cm>

<75cm>

<75cm>

<75cm>


<75cm><15cm>
                                                                                                                                                  
<75cm><15cm>

<75cm><15cm>

<75cm><15cm>

<75cm><15cm>


<55cm><10cm><10cm><10cm>

<55cm><10cm><10cm><10cm>

<55cm><10cm><10cm><10cm>

<55cm><10cm><10cm><10cm>



<55cm><10cm><10cm><10cm>


<55cm><10cm><10cm>

Lieferumfang

Der Lieferumfang des Netzteils umfasst den üblichen Rahmen und bietet abseits der vielen Anschlusskabel zu denen sich noch zwei Molex-Floppy-Adapter und eine Aufbewahrungstasche befinden keine wirklichen Besonderheiten. Das Netzteil ist in einer dicken Schaumstoffhülle verpackt, die effizient beim Transport schützt. Die kleine Anleitung beinhaltet alle wesentlichen Informationen. Besonders schön fällt an dem Netzteil auch die pechschwarze blickdichte Ummantelung der beiliegenden Kabel aus. Die Kabel selbst sind ebenfalls von hoher Qualität.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved