TweakPC


G.Skill Trident DDR3 2000 im Test (F3-16000CL9-6GBTD) (6/6)

Fazit

gut und günstig

Die G.Skill Trident Module sind ein absoluter Preis-Leistungs-Renner. Hier hat G.Skill wirklich eine absolut gelungene Mischung hervorgebracht, hohe Leistung und hochwertige Qualität zu einem günstigen Preis. Die Module zählen derzeit zu den günstigsten DDR3 2000, sowohl als 6 GB als auch als 4 GB Kit. Zudem sind die Module auch kaum teurer als zum Beispiel DDR 1600 CL7 Module.

Auch wenn man den Preis außer acht lässt, bieten die Module eine beachtliche Leistung und können nicht nur mit sehr hohen Taktraten sondern auch mit niedrigen Timings betrieben werden. Die Benchmarks zeigen recht gut, dass der Speicherdurchsatz bei DDR3 mehr am Takt hängt als an den Timings, sprich in der Regel lohnt es sich zu schnellerem Speichern zu greifen, anstelle zu solchen mit besseren Timings. Hier können die G.Skill Trident mit ihren 2000 MHz also ebenfalls überzeugen.

Die Qualität der Heatspreader ist ausgezeichnet, Sie sind voluminös und sitzen extrem fest, so dass sich die Module auch bequem einstecken lassen und zudem gut gekühlt werden. Das Design ist ebenfalls gut gelungen, lediglich der grüne PCB stört etwas den markanten rot/schwarz Look der Trident Module.

Insgesamt sind die Module rundum gelungen, vor allem der günstige Preis macht diese High End Module äußerst attraktiv. Da die Module sowieso problemlos bis DDR 2000 laufen und auch höher, eignen sie sich natürlich hervorragend für Overclocking Systeme die so mit hohem Referenztakt gefahren werden können.

Positiv:

  • Hohe Taktraten
  • Gute Overclocking Eigenschaften bei standard Spannung
  • Günstiger Preis
  • Massiver stabiler Heatspreader

Negativ:

  • Heatspreader verklebt

Produkte im Preisvergleich

[rj]

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved