TweakPC


Test : G.Skill TridentZ 3600 MHz DDR4 Overclocking RAM für Skylake- und Kaby-Lake-CPUs (6/6)

Fazit - Wenn schnell nicht schnell genug ist

G.SKILL bietet mit dem F4-3600C16Q-32GTZSWB der TridentZ-Serie eines der wenigen RAM-Kits mit 32 Gigabyte Speicherkapazität an, welches Taktraten von mehr als 3.200 MHz bietet. Während sich bei den Modellen bis 3.200 MHz noch mehr als 100 verschiedenen RAM-Kits finden lassen, gibt es aktuell nur 21 DDR4-Kits mit 32 Gigabyte Speicherkapazität und einem Takt von 3.600 oder mehr MHz.

Hinzukommt, dass das F4-3600C16Q-32GTZSWB-Kit auch bei niedrigeren Taktraten hervorragende Timings präsentieren kann. Bei dem Intel-Referenzwert von 2.133 MHz für die Skylake-Prozessoren schafft das getestete RAM-Kit sogar noch einstellige Timings CAS-tRP-TRCD von CL 9-9-9-28. Ein Wert den aktuell kein DDR4-Kit nativ überhaupt anbieten kann. Ähnlich gut präsentiert sich das DDR4-Kit von G.KILL bei 2.400 MHz was die höchste, offizielle Spezifizierung bei den Kaby-Lake-CPUs darstellt. Hier kann das Kit mit Timings von CL-10-10-10-30 aufwarten.

Erste bei höheren Taktraten von 3.600 MHz müssen die Timings angehoben werden. G.SKILL selbst hinterlegt das XMP-2.0-Profil bei den Modulen des Trident-Z-Kits F4-3600C16Q-32GTZSWB mit 3.600 MHz mit CL16-18-18-38. In unserem Test konnten die Module aber sogar mit noch strafferen Timings von CL 16-17-17-36 betrieben werden.

Darüber hinaus ließen sich die RAMs sogar noch weiter auf bis zu 3.867 MHz anheben. Für diese Einstellung mussten allerdings die Timings deutlich nach oben korrigiert werden, sodass die Module erst mit CL 19-21-21-40 stabil liefen. Mit 4.000 MHz ließ sich das System ohne Spannungserhöhung leider nicht mehr starten.

Bei dem uns zur Verfügung gestellten Trident-Z-Kit erwiesen sich die verbauten Samsung ICs als sehr taktfreudig. Das von uns verwendete MSI Z270 Gaming Pro Carbon bietet zudem die Übertaktung des RAMs wie MTI! an, welches die Taktraten anhand der verbauten Chips angleicht. Hier lag die maximalen Einstellungen der RAMs bei 3.733 MHz bei CL17-19-19-40 was ebenfalls über den XMP-2.0-Profil lag, aber noch etwas unter den von uns per Hand ermittelten Werten.

Insgesamt schnürt G.SKILL mit F4-3600C16Q-32GTZSWB der Trident-Z-Serie ein sehr gelungenes RAM-Kit mit 32 Gigabyte Speicherkapazität. Die Verfügbarkeit der Module ist aktuell allerdings eher dürftig. Dies dürfte vor allem an den verwendeten Samsung-ICs liegen, die von G.SKILL für die  Module selektiert werden müssen. Ähnliche Speicher-Kits mit bis zu 3.600 MHz und 32 Gigabyte RAM kosten aktuell rund 350 Euro was mehr als 10 Euro pro Gigabyte bedeutet.

Wer das G-Skill DDR4-Kit , bei einem nicht allzu hohen Preis, in die Hände bekommen kann, der kann bedenkenlos zugreifen. Gerade unter Overclockern sind derartige Kits immer besonders beliebt und daher auch recht preisstabil. Mit den Aktuell deutlich steigenden RAM-Preisen, dürfte es aber wohl leider immer schwerer werden günstig an derart leistungsstarke Kits zu kommen. Als günstige Alternative bieten sich daher die Modelle mit bis zu 3200 MHz an, die zwar nicht so hoch zu takten sind, aber dafür deutlich günstiger.

Positiv:

  • Overclocking-Potential bis zu über 3.867 MHz
  • Ansprechendes Design in verschieden Farben
  • Niedrige Timings bei 2.133 und 2.400 MHz möglich
  • Unterstützung von MIT! auf MSI-Mainboards und XMP 2.0

Negativ:

  • Preis unbekannt
  • Kaum Verfügbar

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved