TweakPC


Thermaltake Muse OTB 2,5'' eSATA und USB2.0 HDD-Case

/Testberichte/Gehäuse

Seiten:| 1 | 2 |   

Das Thermaltake Muse OTB 2,5''

Klein und schnell

Wir haben bisher schon einige externe Festplatten-Gehäuse getestet, unter ihnen viele USB 2.0, Firewire und SATA Lösungen. Zum Teil auch Kombinationen davon. Sowohl USB 2.0 als auch Firewire bieten nicht die Performance, die sich so manch ein User wünscht. Nur SATA ist in der Lage die Performance aktueller Festplatten auszureizen. Dabei ist SATA aber niemals für externe Lösungen entwickelt worden. Die externen SATA Lösungen sind also bisher nur "Notlösungen". Die wenigsten Gehäuse besitzen auch externe Anschlüsse für SATA, so dass man hier nicht wirklich von einer befriedigenden Lösung reden kann.

Dieses Manko soll durch neue eSATA Lösungen nun aufgehoben werden. eSATA ist nichts anderes als eine neue Spezifikation der Kabel und Stecker von SATA. Das heißt, bei SATA wurden Kabel und Stecker so modifiziert, dass sie erstens Länger sein können und zweites besser den Belastungen einer externen Lösung (Anstecken und Abnehmen) Stand halten.

Das erste eSATA Case, das wir uns anschauen wollen ist gleichzeitig eine Weltneuheit und wurde uns von Thermaltake als Prototyp zugesendet. Denn das Thermaltake Muse OTB 2,5'' ist das erste eSATA + USB 2.0 2,5'' Case überhaupt und bietet somit gleich beide Seiten. High Speed durch eSATA und universelle Einsetzbarkeit durch USB 2.0.

Das Muse OTB kommt im stylischen schwarzen gebürsteten lackierten ALU Design daher. An der Front befindet sich eine Power und eine Access LED. Auf der Oberseite fällt ein Druckschalter auf mit Namen "Thumb Backup" für die "One Touch Backup" Funktion.

Auf der Rückseite des Case findet man den USB 2.0, den eSATA und einen optional nutzbaren Power-Anschluss. Das Muse OTB bezieht seinen Strom normalerweise über die USB 2.0 Schnittstelle, auch dann wenn man es mit eSATA betreibt. Leider besitzt der eSATA obwohl für externe Geräte geschaffen nämlich keine Spannungsleitungen wie Firewire oder USB. Dies ist vermutlich darauf zurückfuhren, das eSATA zu SATA kompatibel sein soll.

Damit auch Stromhungrige Platten mit dem Muse OTB funktionieren, können mit dem speziellen beiliegenden Kabel bis zu 3 USB Ports genutzt werden um Spannung zu liefern. Das dazu entwickelte Kabel ist sogar ein Patent von Thermaltake. Jeder USB 2.0 Port kann bis zu 500 mA liefern, womit insgesamt bis zu 1,5 A zur Verfügung stehen. Sollte dies immer noch nicht reichen, kann ein 2A 5V Netzteil angeschlossen werden. Dies ist allerdings nicht im Lieferumfang des Muse OTB enthalten und sowieso für eine portable Kompaktlösung ungeeignet. Bei unserem Test reichte in der Regel der Anschluss an 2 USB Ports aus um das Muse OTB zu betreiben.

Sie stellen gerade fest, dass Sie gar keinen eSATA Anschluss haben? Kein Problem, denn jeder interner SATA Stecker kann ohne weiteres über einen Adapter und ein Slotblech (Bild rechts) etc. in eine eSATA Buchse gewandelt werden, an die dann eSATA Geräte angeschlossen werden. Damit steht prinzipiell jedem SATA Besitzer die volle Bandbreite von SATA auch für externe Lösungen mit eSATA zur Verfügung.

Lieferumfang:

  • Exterenes Case
  • Doppel USB Kabel
  • Zusatz USB Kabel für Stromversorgung
  • eSATA Kabel
  • Handbuch
  • Backup Software


 

Inhalt: Thermaltake Muse OTB 2,5'' eSATA und USB2.0 HDD-Case

Seiten:| 1 | 2 |   



ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved