TweakPC


Crucial MX100 SSD mit 512 GB im Test - Kapazität und Performance zum kleinen Preis (10/10)

Fazit

Das 512-GB-Modell der Crucial MX100 ist im Vergleich zu der 256-GB-Variante messbar schneller. Vor allem bei der sequenziellen Schreibrate steht die 512-GB-SSD der MX100 deutlich besser dar, als die 256-GB-Version. Auch die allgemeine Performance der Crucial MX100 mit 512 GB Speicherplatz ist ein wenig besser als die 256-GB-Variante. Die SSD kann sich so im oberen Mittelfeld unserer Testkandidaten positionieren. Wie schon die 256-GB-Version zeigt auch die 512-GB-Variante beim HD Tune Pro Filetest von 2 KB bis 256 KB Blöcken im Lesen eine eher schwache Performance. In allen anderen Benchmarks steht die SSD aber sehr gut da. Insbesondere im praxisrelevenaten PCMark 7 und PCMark 8 zeigt die MX100 mit 512 Gigabyte ein durchweg positives Bild, auch wenn die Performance der 512-GB-Variante im PCMark 7 Windows Defender und Video Editing etwas abfällt.

Was die MX100-Serie von Crucial so Besonders macht ist allerdings gar nicht unbedingt die für die 512-GB-Variante sehr gute Performance, denn es gibt viele andere SSDs, die ähnliche oder sogar bessere Werte liefern. Es ist der für die SSD veranschlagte Preis, der einem das Wasser im Mund zusammenlaufe lässt.

Mit einem Preis von rund 170 Euro für die 512-GB-Variante präsentiert Crucial eine SSD mit einem Preis von nur 0,33 Euro pro Gigabyte. Derzeit ist sie unter den etwa 500 GB großen SSDs, die mit besten Preis pro Gigabyte auf dem Markt.

Wie auch die Crucial MX100 mit 256 GB basiert die 512-GB-Variante der SSD MX100 auf den neusten NAND-Flash-Speicherzellen, welche von Micron im 16-nm-Verfahren hergestellt werden. Die neuen Flash-Speicher dürften mit ein Grund sein wieso Crucial diese SSD so günstig anbieten kann. Dazu hat Crucial als Tochterunternehmen von Micron natürlich besonders guten Zugriff auf den Micron-NAND.

Mit der der MX100 512 GB bietet Crucial nicht nur eine besonders günstige sondern auch eine schön  schnelle SSD an. Aufgrund der insgesamt besseren Performance als beim 256 GB Model ist die 512 GB noch einmal deutlich attraktiver. Zwar hat die SSD ihr kleinen Schwächen hat, wie zum Beispiel der deutliche Performance-Einbruch beim dauerhaften Schreiben, diese werden aber durch den sehr attraktiven Preis deutlich kompensiert. Wer dauerhaft hohe Schreibperformance benötigt, zum Beispiel für Videograbbing oder ähnliche Anwendungen sollte allerdings eher nach einer SSD mit beständigerer Schreibperformance ausschau halten. Das Haupteinsatzgebiet der MX100 sehen wir klar im Bereich eines typischen Desktop-Drives.

Insgesamt ist die MX100 damit vor allem für Anwender empfehlenswert, die auf der Suche nach einer günstigen SSD mit hoher Kapazität sind und auf das letzte bisschen mehr an Performance verzichten können.  Die MX100 ist derzeit für 170 bis 180 Euro in den Shops gelistet und zum Beispiel bei Amazon oder Caseking erhältlich.

Positiv:

  • Insgesamt gute Performance, vor allem in den praxisrelevanten Benchmarks
  • 256 bit AES Verschlüsselung
  • 3 Jahre Garantie
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Negativ:

  • Leserate bei Blockgröße < 256 KB eher unterdurchschnittlich
  • Performanceeinbruch bei Dauerschreiben recht hoch

21.08.14 / rj/ar

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved