TweakPC


Test: OCZ Vector SSD

OCZ Vector - neue SSD, neuer Controller, neuer Name

OCZs erste SSD komplett aus eigener Hand

OCZ schlägt seit einiger Zeit neue Wege ein, um eigenständige Produkte exklusiv anzubieten und sich damit unabhängiger auf dem SSD-Markt zu positionieren. Das neuste Produkt aus dem Hause ist die OCZ Vector SSD, die zur neuen Speerspitze bei den Consumer SSDs werden soll und erstmals abgesehen vom verwendeten Flash-Speicher komplett aus OCZ-Technologien besteht.

Als Anbieter von SSDs hat OCZ nun schon eine recht lange Geschichte hinter sich und entwickelt seine Produkte derzeit in rasantem Tempo weiter. Vier Generationen der wohl bekanntesten SSD des Herstellers, der OCZ Vertex, haben wir bereits hinter uns. Diese Serie hat sich der verschiedensten Controller bedient und war in der vierten Generation schließlich mit dem OCZ/Indilinx Everest 2 Controller bestückt, während bei der zweiten und dritten Version der Controller von SandForce zum Einsatz kamen. Mit der OCZ Octane und der OCZ Petrol konnten wir auch bereits Modelle testen, die mit dem Indilinx Everest Controller in der ersten Generation ausgerüstet waren, nachdem OCZ den Controllerhersteller Indilinx übernommen hatte.

Die OCZ Vector hat nun einen komplett neuen Namen bekommen, da sie einen recht großen Schritt für OCZ zum komplett eigenständigen Hersteller von SSDs bedeutet. OCZ selbst bezeichnet die SSD selbst als Durchbruch für das Unternehmen.

Ein bekannter Name aus der SSD Geschichte taucht aber bei der Vector wieder auf. Die Rede ist vom Barefoot-Controller. OCZ setzt auf der Vector den neuen Barefoot-3-Controller ein, der von OCZ (Indilinx/PLX) entwickelt wurde. Auf den OCZ Vertex SSDs der ersten Generation fanden sich die Vorgänger Barefoot und Barefoot 2. Mit der Vector benutzt man nun also den Nachfolger des Controllers, mit dem quasi alles angefangen hat.

Die OCZ Vector ist in Kapazitäten von 128GB, 256GB und 512GB verfügbar. Dabei ist wie üblich die Performance der größeren 256 und 512 Modelle etwas besser als die des 128 GB Modelles. Da SSDs in letzter Zeit deutlich günstiger geworden sind entwickeln sich die 256 GB Modelle aktuell zum Standard. Wir haben für unseren ersten Test der OCZ Vector ein 256 GB Modell herangezogen und es wie üblich durch eine ganze Reihe von Benchmarks gejagt.

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved