TweakPC


Cooler Master CM Storm Mech im Test (4/5)

USB-Hub und Audio-Anschlüsse

Der integrierte USB-Hub der CM Storm Mech bietet gleich zwei USB-3.0-Ausgänge. Neben den USB-3.0-Anschlüssen findet sich ein Mini-USB-Port. Der besondere Clou ist dabei, dass der Mini-USB-Port des Hubs dazu genutzt werden kann eine zusätzliche Stromversorgung für den Hub anzuschließen.

Cooler Master CM Storm Mech

Zwar bietet USB 3.0 bis zu 900 mA und damit 400 mA mehr als USB 2.0, doch wenn mehrere Geräte über das Hub geladen werden sollen, könnte die Limitierung schnell zum Flaschenhals werden. Interessanterweise bezeichnen die offiziellen Specs den in der Mech integrierten Mini-USB-Port als Ausgang, von Seiten Cooler Masters wurde uns aber versichert, dass es sich um einen alternativen Eingang handelt. Ein passendes Ladekabel oder ein Ladegerät liegt der Tastatur nicht bei.

Die Zwei Audio-Anschlüsse an der Tastaur werden über einen internen Soundchip in der Tastatur bereitgestellt, der von Windows automatisch als USB-Audio-Device erkannt wird. Die Soundqualität der Soundkarte ist mit der von günstigen USB-Soundkarten zu vergleichen, kommt aber an spezielle bessere Soundlösunge nicht heran.

Treiber-Software

Die Treibersoftware bietet die notwendigsten Funktionen, wird aber dank einer ausgeklügelten Makro-Aufzeichnung anhand von Tastaturbefehlen nur selten benötigt.

CM Storm Mech Treibersoftware

CM Storm Mech Treibersoftware

Zurück: Technik und Makros | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved