TweakPC


Enermax Acrylux Tastatur (2/3)

Praxis

Die Enermax Acrylux ist eine Designtastatur und entsprechend schön anzusehen. Wer allerdings Produkte mit Klavierlackoptik kennt, der weiß: So was will gepflegt werden. Das weiß man auch bei Enermax und legt der Tastatur ein Poliertuch bei, welches auch sehr ordentlich seinen Dienst verrichtet und auch ganz nützlich ist, um mal über den Monitor zu streifen.

Anwendungsfreundlich zeigt sich die Enermax Acrylux auch an den Seiten. Denn dort befinden sich die beiden USB-Ports. Es handelt sich hierbei zwar um USB 2.0 Ports, aber mit den üblichen Einschränkungen. Da die Tastatur ihren Strom nur über einen USB-Port bezieht und natürlich auch Strom für sich selber benötigt, reicht es nicht mehr ganz für alle USB-Geräte. Ein USB 2.0 Stick wurde im Test beispielsweise nicht erkennt, der Anschluss einer Kamera und eines Funkempfängers (für eine Maus) hingegen stellten kein Problem dar. Das ist kein spezifisches Problem der Enermax Acrylux, ohne eine extra Stromversorgung klappt's mit USB 2.0 halt nicht immer. Den schnellen USB-Stick wird man also weiter am Rechner in den USB-Port stecken müssen.

Enermax Acrylux USB-Port

Kommen wir nun zur hauptsächlichen Anwendung: Dem Schreiben. Wie bei anderen Tastaturen gilt auch hier, dass eine flache Tastatur flache Tasten und einen geringen Tastenhub mit sich bringt. Anders formuliert: Die Tasten sind Notebook-ähnlich. Das ist modern und ermöglicht ein flottes Schreiben, da die Tasten nur ganz kurz angetippt (und nicht weit heruntergedrückt) werden müssen. Es handelt sich dabei um die Enermax "Scissors"-Tastentechnologie. Das Geräusch beim Tippen ist angenehm, auch wenn die Acrylux minimal zum "klickern" (nicht überbewerten) neigt.

Da die Enermax Acrylux eine ganz normale Bauform hat, muss man sich auch nicht erst an ergonomisch angeordnete Tasten gewöhnen. Die Tastatur ist für Zehn-Finger-Schreiber wie für Nutzer des "Adlerauge-Suchsystems" gleichermaßen geeignet. Sondertasten oder ähnlichen Schnickschnack gibt es nicht, als Standardtastatur verfügt die Acrylux aber über einen Ziffernblock.

Optisch auffällig ist die rote Beleuchtung des Logos links und der Symbole für Shift-Lock, Num-Lock und Rollen rechts. Diese passt sehr gut zum roten Hintergrund der Tasten, abschalten lässt sich diese allerdings nicht.

Wer die Tastatur gerne hochstellt, der wird sich nach einem anderen Modell umsehen müssen. Die Enermex Acrylux bietet diese Funktion nicht, steht aber von sich aus leicht abgewinkelt.

Zurück: Einleitung Enermax Acrylux | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:
[3] Fazit


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved