TweakPC


Test: Func KB-460 - Mechanische Cherry-Switches zum Einstiegspreis (2/4)

Äußeres und Haptik

Das Design der Func KB-460 ist sehr schlicht gehalten. Auf eine protzige Aufmachung oder verspielten Details wird verzichtet. Dafür hat Func die gesamte Tastaturmatrix mit LEDs ausgestattet, so dass die Tasten rot illuminiert werden. Dabei gibt es für jede Taste eine eigene LED.

 Wie bei allen mechanischen Switches ist die Positionierung der LEDs nicht geeignet um die Taste gleichmäßig auszuleuchten. Func begegnet diesem Problem, indem es die die Tastenbeschriftung in den oberen Bereich der Taste verlegt. Dazu kommt ein rotes Tastaturbett, dass die Beleuchtung untermalt und gleichmäßiger wirken lässt.

Func KB-460

Gänzlich einheitlich lassen sich mechanische Switches zwar auch mit diesem Trick nicht ausleuchten, im Vergleich zu vielen Konkurrenten ist die LED-Beleuchtung aber sehr gut gelöst. Zur weiteren Individualisierung kann die Beleuchtung in verschiedenen Helligkeitsstufen genutzt werden. Dazu kommt eine Breathing-Funktion, also eine pulsierende Beleuchtung.


Bei der Oberfläche setzt Func auf eine SoftTouch-Beschichtung, die ein warmes Feedback gibt und sich gegenüber herkömmlichen Plastik etwas weicher anfühlt. Dazu ist SoftTouch sehr resistent gegen Fingerabdrücke, verstaubt im Gegenzug aber etwas schneller.

Wie bei quasi allen mechanischen Tastaturen fällt auch die Func KB-460 verhältnismäßig hoch aus. Func hat dies offenbar auch bemerkt und der KB-460 eine Handballenauflage spendiert, die ein angenehmes Tippen ermöglicht und der Ermüdung der Hände entgegenwirkt. Die Handauflage ist komplett optional und wird mit zwei beiligenden Halteklammern gehalten, die in die Tastaur eingeklipst werden.

In die Klips selbst wird dann die Auflage eingedrückt und ist so an der Tastatur befestigt. Nachteil an dieser Lösung ist natürlich das man beim abnehmen der Auflage immer noch die Clips an der Tastatur hängen hat, da die Verbindung dort stärker ist.

Func KB-460

Der Anstellwinkel der Tastatur kann je nach Belieben vier oder zehn Grad betragen. Dazu werden wie üblich hinten einfach zwei Füße ausgeklapt, die die Tastatur aufstellen.


Integrierter USB-Hub

Der in der Func integrierte USB-Hub kann lediglich in der Kategorie 'unter ferner liefen' eingestuft werden. Da der HUB über keinen separaten Anschluss verfügt und sich somit Bandbreite und Strom mit der Tastatur teilen muss, empfehlen wir lediglich den Gebrauch von Sticks an dem Hub. Stromfresser, etwa ein Smartphone oder eine externe Festplatte, gehören an einen anderen Anschluss. Puristen teilen ihren Maus- oder Tastaturanschluss aber ohnehin nicht einmal mit einem USB-Stick.

Func KB-460

Ausprobiert haben wir es aber natürlich dennoch. Eine am Port angeschlossene externe USB 3.0 SSD verweigerte leider  ihren Dienst. USB-Sticks erreichen eine mittlere USB-2.0-Performance. Konkret kamen wir in unserem Test auf eine Datenrate von 40 MB/s beim Lesen und 30 MB/s beim Schreiben auf einem schnellen 64 GB USB 3.0 Stick.

Func KB-460

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved