TweakPC


Logitech MediaBoard Pro im Test

  

Logitech MediaBoard Pro

All-in-One-Bedienung für den Multimedia-PC

Eine Tastatur und eine Maus, so sieht die Bedienung des PC seit Jahren aus. Diese zwei Geräte sind für einen Wohnzimmer-PC allerdings nicht allzu praktisch. Man könnte auf eine klassische Fernbedienung zurückgreifen, aber bislang kann man damit nur einige ausgewählte PC-Funktionen nutzen. Eine Tastatur wird also jeder PC-Fan nicht missen wollen, auch wenn man zum Abspielen eines Filmes dann doch zur Fernbedienung greift.

Wir waren also auf der Suche nach einer kabellosen Bedienung eines Wohnzimmer-PC. Bluetooth sollte das Gerät unterstützen, damit es vielseitig eingesetzt werden kann. Eine Tastatur muss das Gerät mitbringen und vielleicht einen Mausersatz - ein Touchpad eben, wie man es von einem Laptop gewohnt ist.

Als nahezu einzige Lösung bietet sich hier Logitechs MediaBoard Pro an, das als Tastatur für die Playstation gedacht ist. Dank Bluetooth-Unterstützung kann es aber genauso auch am PC eingesetzt werden und daher haben wir uns das Gerät kurz angeschaut.

Tastatur Überblick

Was möchte man von einer Tastatur schon erwarten, ein gutes Tippgefühl und solide Verarbeitung. Vielleicht sollte die Tastatur auch noch angenehm leise sein. Das MediaBoard Pro wirkt vom Design her wie ein angestaubtes Laptop von vor 10 Jahren. Die Tasten sind gut, aber dürften kaum jemanden zu Jubelstürmen anregen. Angenehm fällt das geringe Gewicht auf, das maßgeblich durch die zwei AA-Akkus gegeben wird (nicht mitgeliefert). Die Verarbeitung geht für den geringen Preis in Ordnung. Soweit können wir also schon einmal Entwarnung geben.

Für die Maussteuerung bringt das MediaBoard Pro ein Trackpad mit. Eine gute Idee, die uns für den Einsatz als Mediacenter-Steuerung sehr gut gefallen hat. Leider hapert es an der Umsetzung. Das Trackpad ist mit 5 mal 3,5 cm winzig geraten, schrumpft effektiv durch eine fast 2 mm hohe Umfassung nochmal deutlich zusammen und ist unangenehm träge. Durch die kleine Fläche muss man selbst bei hoher Mauszeigergeschwindigkeit mehrmals absetzen, um einen Full-HD-Monitor entlang zu wandern. Das Touchpad ist also höchstens als Notbehelf geeignet und frustriert.

Da das MediaBoard Pro als PS3-Steuerung gedacht ist, hat Logitech einige Tasten mit den Steuerbelegungen des PS3-Controllers belegt. Leider hat man dabei auch die Windows-Taste eingespart. Damit fallen unter Windows etliche Windows-Kürzel (Windows 7-Nutzer werden diese sicherlich reichlich nutzen) und unter Mac OS X nahezu alle Tastaturkürzel weg. Eigentlich sollte man die Tastenbelegung umlegen können, unter beiden Betriebssystemen gelang uns dies allerdings nicht.

Des Weiteren hat Logitech noch ein paar Multimediatasten (Play, Pause, Vorwärts/Rückwärts, Menü) oberhalb der Tastatur angebracht, die sowohl unter Windows 7 als auch unter Mac OS X keine Funktion haben. Auf der PlayStation 3 werden sie vermutlich funktionieren.

Mauspad

Fazit

Was bleibt ist eine günstige Bluetooth-Tastatur mit Notfall-Trackpad, gewünscht hatten wir uns eigentlich eine stylische Bedienmöglichkeit für unser Mediacenter.
Wir sind also weiter auf der Suche...

TweakPC Preisvergleich:

Logitech MediaBoard Pro

 

09.04.10 [fs]

Inhaltsverzeichnis:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved