TweakPC


Razer Lycosa Gamer-Tastatur im Test (2/3)

Praxis

Im Praxistest einer Tastatur kommt es natürlich vorrangig auf eines an: das Schreibgefühl. In diesem Punkt können wir der Lycosa keine negative Kritik verpassen, das Tippgefühl passt. Die interessante Ausführung der Tasten ist da sicherlich mit "schuld", denn zwar sind die Tasten denen einer Notebooktastatur nicht unähnlich, der Anschlagweg ist kürzer, bei der Lycosa allerdings genau so hart, wie auf einem Desktop-Keyboard. Durch den flachen Hub können die Tasten schnell gedrückt werden und durch den trotzdem recht harten Anschlag fällt das zum Teil etwas schwammige Tastengefühl bei Notebooktastaturen weg, das ist Razer gut gelungen.

3

Eine nicht ganz kritikfreie Aussage können wir zur Beleuchtung und damit zur Erkennbarkeit der Tasten abgeben. Zwar sind die Tasten selbst sowohl im dunkeln als auch bei Tageslicht gut erkennbar, gleiches gilt aber nicht für das Media-Bedienfeld, die Funktionsbuttons sind nur bei sehr genauem hinsehen erkennbar, hier sollte man sich einprägen, wo welche Funktion zu finden ist. Ähnliches gilt für die Erkennbarkeit der Tasten mit deaktivierter Beleuchtung, das ist ein generelles Problem der Beleuchtung einzelner Tasten statt des Hintergrunds, die transparenten Beschriftungen sind ohne Beleuchtung nicht mehr zu erkennen.

4

Ein weiterer Kritikpunkt ist der für die Oberfläche gewählte Klavierlack, der Staub und speziell Fingerabdrücke geradezu anzieht. Damit sieht die Lycosa nicht wirklich lange wie ein Hingucker aus und muss oft gereinigt werden.

Erwähnenswert ist außerdem dass die Lycosa, obowhl sie über keine Makrotasten verfügt, zu Makros fähig ist. Diese müssen dann allerdings auf die normalen Tasten verteilt werden, was mit der beiliegenden Software einfach und schnell funkioniert. Dort lassen sich auch Tasten deaktivieren, zum Beispiel die beim Spielen nervige Windows-Taste, oder mit Programmen verknüpfen. Zusätzlich stehen zehn Profil-Slots zur Verfügung, die man nach eigenen Vorlieben gestalten kann.

5

Zurück: Einleitung/Beschreibung | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:
[3] Fazit


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved