TweakPC


Corsair Hydro H100i V2 und H115i AIO-Wasserkühlungen im Test (5/5)

Fazit

Abschließend hinterlassen die beiden Kompaktwasserkühlungen aus dem Hause Corsair einen insgesamt sehr guten Gesamteindruck. Sowohl die H100i V2 als auch die H115i können bei Verarbeitung und auch beim Design vollends überzeugen. Dezent und Gut heißt hier die Devise.

Die Kühlleistung fällt bei beiden Kompaktwasserkühlungen einfach brachial aus. Sowohl H100i V2 als auch H115i wissen in dieser Hinsicht mehr als zu gefallen. Leider erkauft man sich diese hohe Kühlleistung mit etwas lauteren Lüftern. Mit maximaler Drehzahl sind die Lüfter mehr als hörbar. Zum glück können Personen mit empfindlichem Gehör die Lüfter herunterregeln, was die Kühlung deutlich leiser macht. So richtig "super silent" werden die beiden Testkandidaten aber auch bei 7 V nicht. Wer es absolut Geräuschlos will, der wird die Lüfter der Corsair Hydros gegen Silent-Fans austauschen und auf etwas Kühlleistung verzichten müssen.

Neben der Kühlleistung und Verarbeitung weiß insbesondere auch die Montage bei beiden Modellen zu überzeugen. Diese geht kinderleicht von der Hand und ist selbst für absolute Anfänger problemlos durchzuführen. Positiv ist zudem, dass man durch die kompakte Bauart des Kühlkörpers im heimischen PC auch nie wieder Platzproblemen beim Arbeitsspeicher hat. Auch nicht bei den sehr dicht bepackten X399 oder X299 Mainboards mit Quad-Channel-RAM.

Beide Kühler bieten in Form der Corsair-Link-Software ein schickes und einfaches Tool um sämtliche Parameter der Kühlung auszulesen oder einzustellen. Zu erwähnen sei hier als Beispiel die anpassbare RGB-Beleuchtung im Kühlblock.

Um zum Schluss alles auf den Punkt zurück bringen, welcher der beiden Kühlungen den nun die bessere Wahl ist. Nach dem Test und wenn denn genug Platz im Gehäuse vorhanden ist, bietet die H115i aufgrund der größeren Lüfter eine etwas bessere Kühlleistung bei etwas geringerer Lautstärke. Aber auch die H100i V2 ist alles andere als schlecht und zudem auch deutlich günstiger. Insgesamt bleibt es wenn man den Preis betrachtet damit ein am Ende ein Kopf an Kopf rennen und  beide Modelle haben ihre Berechtigung und sind gerade für Anwender die auf hohe Kühlleistung aus sind sehr zu empfehlen. 

Vorteile:

  • Brachiale Kühlleistung
  • schickes Design beim Radiator und Kühler/Pumpe
  • Viel Platz um den CPU-Sockel
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Kinderleichte Montage
  • Gute Corsair-Link-Software
    Regelbare Lüfter und Pumpe und damit geringere Laustärke
  • Austauschbare Lüfter
  • RGB-Beleuchtung
  • AMD TR4-kompatibel

Nachteile:

  • Laute Lüfter bei voller Drehzahl

13.09.17 / jrm

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved