TweakPC


Fractal Design Celsius S36 AIO-Wasserkühlung im Test (3/5)

Verpackung & Zubehör

Fractal Design spendiert der Celsius S36 aufgrund der großen Radiatorfläche von 360-mm natürlich eine größere Kartonage.

Neben der eigentlichen Kompaktwasserkühlung bekommt man drei PWM-Lüfter aus der hauseigenen Dynamic X2 PWM-Serie, die sollen nicht nur langlebig, sondern auch besonders leise sein. Ansonsten erhält man eine kurze Einbauanleitung, sowie Montagezubehör für alle Sockel die noch einen Stellenwert im PC-bereich haben. Für Ryzen-User befindet sich auch schon ein AM4-Montagekit im Lieferumfang.

Die Montage

Im Lieferumfang der Fractal Design Celsius S36 befindet sich alles, was für den flotten Einbau benötigt wird. Jedoch sollte ein Schraubenzieher zur Hand sein.

Die Montage auf einem AM3-System erfolgt mithilfe der von AMD-Mainboards mitgelieferten Backplate des standardmäßigen Retentionmoduls. Mit der entsprechenden Halterung wird dann der Kühler mit dem Mainboard verschraubt.

Danach werden mit jeweils vier Schrauben alle drei Lüfter auf den Radiator montiert und an der Lüfterplatine eingesteckt. Zu guter Letzt sollte man nicht vergessen den PWM-Anschluss der Pumpeneinheit mit dem Mainboard zu verbinden.

Es sollten grob 10-15 Minuten für die eigentliche Montage eingeplant werden. Ansonsten geht alles sehr einfach von der Hand und sollte auch Anfänger nicht vor große Probleme stellen.

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved