TweakPC


Insolvenz: Bei Anubis wirbelt der Typhoon

Dienstag, 17. Apr. 2007 14:04 - [rj]

Sicher ist vielen die Firma Anubis noch durch die Abmahnwelle gegen etwa 300 Händler und Thermaltake wegen der Verwendung des Markennamens Typhoon bekannt. Heute macht die Firma andere Schlagzeilen. Wie bei CRN zu lesen ist, wurde gestern Insolvenz beantragt.

Laut Computer Reseller News sollen die Gründe für die Insolvenz in "unlauteren Mitteln in der Buchführung" liegen und nicht mit dem allgemeinen geschäftlichen Betrieb zusammenhängen. Dementsprechend soll auch das Tagesgeschäft wie gewohnt weiter laufen und es sind keine Entlassungen bei Anubis geplant. Angeblich soll ein Mitglied der Geschäftsleitung in die eigene Tasche gewirtschaftet haben und so sei es zu der Insolvenz gekommen. Im Hause Anubis durfte also derzeit wirklich der Typhoon durch die Hallen fegen.

Wie sich die Insolvenvz auf die Händler auswirkt, die Anubis wegen der Verwendung des Markennamens Typhoon mit Abmahnungen und hohen Gebührenvorderungen überzogen hat, ist bisher unklar. Thermaltake Sales-Manager Dirk Stutz meinte dazu gegenüber CRN aber, dass es für Anubis jetzt auf jeden Fall schwerer werde, die Gebühren einzutreiben. Thermaltake selbst hat inzwischen alle seine Produlte umgetauft und benutzt nun Bezeichnungen wie "BigTyp", an den Produkten selbst wurde aber nichts geändert.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Top Testberichte

Forum News


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved