TweakPC


Microsoft plant Internet Paket mit Internet Explorer 8

Mittwoch, 17. Jun. 2009 16:49 - [jp] - Quelle: ComputerWorld

Wie berichtet wird - zumindest in Europa - Windows 7 ohne Internet Explorer erscheinen.

Mit der Auslieferung des neuen Windows 7 ohne Browser (in Europa) ist die EU-Kommission unzufrieden. Man hatte sich erhofft, Microsoft würde eine Auswahl an Browsern anbieten. Verständlicherweise ist das nicht im Sinne Microsofts.

Die meisten Anwender scheinen es nicht einmal schlimm zu finden, dass der IE in der europäischen Version von Windows 7 fehlen wird. Man fragte sich nur, wie man denn dann surfen können soll. Nun, es gibt verschiedene Wege. Microsoft will den Käufern der Retail-Version von Windows 7 kostenlos ein "Internet Paket" anbieten, dass den Internet Explorer und die Windows Live Essentials enthält. Außerdem wird der Internet Explorer auch per FTP angeboten werden und kann so mit dem Windows Explorer herunter geladen werden (jeder andere Browser kann so auch zur Verfügung gestellt werden).

Was die Fertig-PCs betrifft, so ist es üblich, dass die Softwarehersteller für die Vorinstallation ihrer Produkte bezahlen. Microsoft will das für den IE8 aber nicht tun, um nicht wieder Probleme mit der EU-Kommission zu bekommen.

Den Herstellern der anderen Browser steht dies natürlich frei. So könnten sowohl Mozilla als auch Opera ihre Browser auf Fertig-PCs vorinstallieren lassen und es gäbe nicht einmal den IE als Konkurrenz auf diesen Rechnern. Nur müsste man dazu Geld in die Hand nehmen, ob Mozilla und Opera dazu bereit sind? Bisher hat auch keiner der anderen Browserhersteller ein ähnliches Angebot für Windows 7 Nutzer angekündigt oder bietet kostenlose CDs mit dem Browser an. Mozilla verkauft Firefox 3.0 auf CD für 3,90 Euro.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Top Testberichte

Forum News


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved