TweakPC


Windows: Fast 100.000 illegale CDs bei Comet verkauft?

Donnerstag, 05. Jan. 2012 16:09 - [tj]

Microsft wirft Händler den Verkauf von fast 100.000 illegalen Recovery-CDs vor.

Dienst am Kunden oder illegale Machenschaften? Microsoft hat Klage gegen den britischen Händler Comet eingereicht. Nach Meinung des Redmonder Unternehmens hat Comet knapp 94.000 illegale Kopien der Windows-Recovery-CD verkauft.

Comet hat die CDs auf Kundenwunsch und gegen einen kleinen Aufpreis bei Systemen beigelegt, die über eine legale Windows-Version verfügen.

Allerdings verzichtet Microsoft bei Komplettrechnern mittlerweile oftmals auf die Beilage einer Recovery-CD. Stattdessen werden die entsprechenden Daten auf einer eigenen Partition gespeichert.

Microsoft wirft Comet die Anfertigung und den Verkauf illegaler CDs vor. Comet sieht in der Handlung keinen Rechtsbruch. Unklar ist bis dato, welche Forderungen Microsoft stellt. Comet ist der zweitgrößte Einzelhändler im UK und verfügt über 250 Filialen. Das Unternehmen gilt als finanziell angeschlagen.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Top Testberichte

Forum News


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved