TweakPC


Windows Phone: Kein Multitasking für 256-MB-Smartphones

Montag, 12. Mär. 2012 15:37 - [tj] - Quelle: Liveside

Mit kostengünstigen Smartphones will Microsoft die Position von Windows Phone stärken und erlaubt daher Geräte mit nur 256 MB RAM. Diese haben allerdings einige Einschränkungen.

Bis vor kurzem mussten Smartphones für Microsofts Windows Phone mindestens 512 MB RAM verbaut haben. Da sich die Windows-Geräte allerdings nach wie vor eher schlecht statt recht verkaufen, hat Microsoft die Minimalanforderungen für die Geräte herabgesetzt. Unter anderem reichen jetzt 256 MB RAM aus, wie das redmonder Unternehmen bereits auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona erklärt hatte.

Nicht kommuniziert wurden dagegen die Einschränkungen, die entsprechende Phones gegenüber Modellen mit 512 MB RAM besitzen, die nun auf der offiziellen Informationsseite für Windows Phone nahgereicht wurden.

Am schwersten dürfte dabei der Verzicht auf Multitasking wiegen. Die erst mit Windows Phone 7.5 eingeführten Multitaskingfunktionen werden bei Geräten mit 256 MB RAM komplett deaktiviert. Dazu muss man auf den Taskmanager verzichten, der das schnelle Wechseln von Apps ermöglicht.

Apps mit hohem Speicherbedarf können auf den günstigen Windows-Phones gar nicht erst ausgeführt werden und auch das automatische Hochladen von Bildern in Microsofts Skydrive steht nicht zur Verfügung. Zudem sind keine Podcastabos möglich und Videopodcasts lassen sich nicht abspielen. Auch die Wiedergabe von HD-Videos wird eingeschränkt.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Top Testberichte

Forum News


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved